Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.637 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.12.2019:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wenn der Kapitalismus den Klimawandel überlebt von ferris (12.12.19)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Mensch Martha, wo bist du? von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Zigeunerkirche von ferris (nur 39 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ausgewählte Werke XIII
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil (ich weiß leider noch nicht, ob ich hier willkommen bin)" (Manzanita)

Pequeno Mundo (mit unkorrekter Übersetzung)

Gedicht zum Thema Lebensbetrachtung


von Lisboeta

Houve tempos nos quais, muito longínquos, 
as couves-portuguesas eram muito maiores,
duas vezes mais altas do que nós o éramos:
nós de cócoras roíamos os talos arrancados
como se fossemos alguns coelhos fugidios,
escondidos na sombra dessas folhas verdes,
- protegidos.

À beira-mar, onde as águas eram bravias,
elevavam-se ondas enormes, encrespadas,
ameaçadoras, rancorosas como gigantes
violentas na sua altitude e quebrando-se,
- gulotonas.

Veio o tempo em que não havia nem janelas
nem varandins, que me bastassem aos olhos
para contemplar esse Mundo vasto de então:
esse Longe tão longo, pleno de interrogação,
- desconhecido.

Agora, nestes dias cada vez mais curtos,
torna-se o Mundo perante os meus olhos
quase insignificante nas suas proporções,
- pequenino.

Da minha limitada varanda inspiro
esse ar húmido das muitas chuvas,
nela rego as minhas esparsas plantas
desabrochando ao calor de tanta luz,
- espanto.

Limpo as cadeiras, abro a mesa, sento-me.
Contemplo o meu Mundo aqui começado
no parque de estacionamento e estendido
para além do monte coberto de vinhedos,
- esverdeados.

O horizonte alarga-se quando, vezes raras,
avanço ao acaso os meus passos pesados
até ao cimo, pensando fundo, dentro de mim,

- como deve ser belo esse grande Mundo!


14.04.2015

Anmerkung von Lisboeta:

(selbst gemacht und unkorrekte Übersetzung aus dem Portugiesischen)


Kleine Welt


Es gab Zeiten, weit entfernt, während dessen
der Grünkohl viel größer war als wir,
zweimal höher als wir es waren:
in der Hocke knabberten wir die heraus gezogenen Stengel,
als wären wir irgendwelche scheue Kaninchen,
im Schatten dessen grünen Blättern versteckt,
- geborgen.

Am Strand, wo die Gewässer wild waren,
gewaltige Wellen erhoben sich, aufgeblasen,
drohend, grollend wie Riesen,
ungestüm, in aller Höhe gebrandet,
- gefräßig.

Kam die Zeit während dessen weder Fenstern
noch Balkon, die genug für meine Augen wurden
um die weite Welt von damals zu betrachten:
die weite Entfernung, voll mit Fragen,
- unerkannt.

Jetzt, während diesen Tage, immer kürzer,
wird die Welt vor meinen Augen
fast aus unbedeutenden Ausmaßen,
- ganz klein.

Aus meinem begrenzten Balkon atme ich ein,
die feuchte Luft von vielen Regenschauern,
auf ihm gieße ich meine einzelnen Pflanzen,
die in der Wärme des starken Lichts aufblühen,
- Erstaunen.

Ich putze die Stühle, öffne den Tisch, sitze.
Ich bewundere meine Welt, hier angefangen,
auf diesem Parkplatz und erweitert,
über den Berg von Weinstöcken bedeckt,
- grünlich.

Der Horizont erstreckt sich, wenn ich, selten und
Zufällig, meine schweren Schritten vorwärts bringe,
bis da ganz oben, tief in mir denkend,

- wie wunderschön muss die große Welt sein!


14.04.2015



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Lisboeta
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.04.2015, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.04.2015). Textlänge: 200 Wörter; dieser Text wurde bereits 695 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
pequeno Mundo tempos lonínquos cócoras couves coelhos fugidios ondas ameaçadoras gigantes janelas varandins Longe vasto interrogação desconhecido proporções curtos desabrochando
Mehr über Lisboeta
Mehr von Lisboeta
Mail an Lisboeta
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Lisboeta:
À beira da rua não se aprende nada Aus dem Nichts wurde Liebe Menschendrachen Schönes Leben O que é o amor? Eu e os meus pensamentos (mit unkorrekter Übersetzung) Vor und hinter der Mauer Os cabelos da Sereia Ist das Leben eine Blume? Cavalo indomável (mit unkorrekter Übersetzung)
Mehr zum Thema "Lebensbetrachtung" von Lisboeta:
Amor da infância (mit schlechter Übersetzung) A porta para a vida (mit schlechter Übersetzung) Cedo, tarde (mit schlechter Übersetzung) Comparando Mein Weg zu dir
Was schreiben andere zum Thema "Lebensbetrachtung"?
seine träume (Jo-W.) hoffnung (Jo-W.) Tag 10 - Man kann nur tun was man tut (Serafina) Noch (IngeWrobel) Die Kraft der Sonne (Jorge) Mein lieber lieber Alltag und andere Probleme ... (Omnahmashivaya) Faulheit. (franky) eigenwillig (Jo-W.) Spruch des Tages. (franky) Gedankensplitter #01 (TheReal-K) und 740 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de