Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.909 Mitglieder und 431.024 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.11.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  gefühle von desmotes (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heiterkeit von Lonelysoul (nur 1195 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Burnberry, ein Hund und andere Chaoten
von Berni43
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist, der nicht gerade ein totaler Volla*sch ist" (KopfEB)
Chinas zweiter Langer MarschInhaltsverzeichnisRaserei

Manchmal möcht' ich Nero sein

Drabble zum Thema Abschied


von Nachtpoet

Gerade zappe ich auf, wie bei RTL in DSDS die Kandidaten Doofenwitze erzählt bekommen und sie sich beim Lachen gegenseitig Wasser ins Gesicht kotzen, das sie vorher in ihren Backen gesammelt haben. Wer zuerst kotzt, verliert. Wem die Kotze des Anderen tropfend vom Kinn läuft, ist Sieger. Dann fällt mir ein, dass heute ja der Tag ist, an dem der WWF bestätigt hat, dass das letzte Borneo-Nashorn in freier Wildbahn gestorben ist. Ich knipse den Fernseher aus, hole das Buch von Rüdiger Nehberg aus dem Schrank und bete dafür, dass die Zeugen Jehovas sich dieses eine Mal nicht verrechnet haben ...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Raven (42) (28.04.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Nachtpoet meinte dazu am 28.04.2015:
Danke Raven, aber mit Hoffnung alleine wurde noch nie was erreicht.

Liebe Grüße
Ralf
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (28.04.2015)
... ist der Sieger ...

"der" wirkt gestellt, sollte raus. das fehlende wort kriegst du zum schluss, etwa so:

... dass die Zeugen Jehovas sich dieses eine Mal nicht verrechnet haben ...
diesen Kommentar melden
loslosch antwortete darauf am 28.04.2015:
besser: gestorben (statt ausgestorben).
diese Antwort melden
Nachtpoet schrieb daraufhin am 28.04.2015:
Danke, hast recht. Ich hätte deinen Rat beherzigen sollen, was das Liegenlassen frischer Texte angeht.

LG Ralf.
diese Antwort melden
loslosch äußerte darauf am 28.04.2015:
Mal ...
diese Antwort melden
Nachtpoet ergänzte dazu am 28.04.2015:
Jaaa
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (28.04.2015)
Nein, wir sägen weiter an dem Ast, auf dem wir sitzen, glaub mir. LG
diesen Kommentar melden
Nachtpoet meinte dazu am 28.04.2015:
Ja ich weiß, LG
diese Antwort melden
LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (28.04.2015)
Das Fatale ist nicht Boshaftigkeit des homo sapiens, sondern Unwissenheit - ich nenn's gern Eigendünkel, weil es nicht unbedingt seiner Natur entspricht, zwangsläufig grausam-verblödet sein zu müssen.
Das, was man "Wissenschaft" nennt, ist ja nur ein Wissen um Fertigkeiten und nicht geeignet, eine Wende zu bringen. Im Gegenteil - die Wissenschaft zerstörte den Mythos vom Himmel und ohne Mythos ist der Logos bald nur noch durchrationalisierte Hölle.
Für mich sind die Worte Buddhas verbindlich, der von tätigem Mitgefühl und Weisheit spricht, ganz egal, wie dicke es noch kommen mag. Es gibt auch noch andere Wege, so ist das nicht (- die Münchner Rhythmenlehre zB.) . Aber - wie Kästner schon sagte: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es."
Gruß
Lothar
diesen Kommentar melden
Nachtpoet meinte dazu am 28.04.2015:
Das sehe ich ähnlich únd habe mich jetzt beim Naturschutzbund angemeldet.

LG Ralf
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (28.04.2015)
Ich würde dir ja raten, die Kiste einfach nicht anzumachen. Aber die Doofen sind ja trotzdem drin und dann will man auch schon wissen, was die da so treiben.
diesen Kommentar melden
Graeculus (69) meinte dazu am 28.04.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Nachtpoet meinte dazu am 28.04.2015:
Doch! Ohne kurz auf RTL zu zappen, wäre mir der Text ja nie eingefallen. Man muss sich dem Schrecklichen stellen, dann bewegt es in einem etwas. Ich mache das ja nicht zum Spaß
diese Antwort melden

Chinas zweiter Langer MarschInhaltsverzeichnisRaserei
Nachtpoet
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Akt des mehrteiligen Textes Das Ende.
Veröffentlicht am 28.04.2015, 5 mal überarbeitet (letzte Änderung am 28.04.2015). Textlänge: 101 Wörter; dieser Text wurde bereits 571 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.11.2019.
Leserwertung
· zynisch (2)
· gesellschaftskritisch (1)
· kritisch (1)
· nachdenklich (1)
· spielerisch (1)
· wehmütig (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Abschied DSDS RTL Drabble
Mehr über Nachtpoet
Mehr von Nachtpoet
Mail an Nachtpoet
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 1 neue Drabbles von Nachtpoet:
Gespenster am toten Hahn
Mehr zum Thema "Abschied" von Nachtpoet:
Abkopplung Abschied von Koka Schimanski-Abschied Amputiert Das Zittern des Kinns Zwiespalt Nackt Alberei
Was schreiben andere zum Thema "Abschied"?
der ewigkeit entronnen (buchtstabenphysik) Es ist Schluß (Teichhüpfer) der alte mann (buchtstabenphysik) Nachtluftnikotin (Heftigbestrittene) wenn zauber flötet (Perry) . Prinzessin Rani . (kirchheimrunner) Rote Tränen. (franky) Egal (Xenia) Tausend Tränen tief (AndereDimension) Schleichende Selbstmordsaison, sinister (Slivovic) und 1174 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de