Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Mrs.Robinson (19.06.), Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 573 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.183 Mitglieder und 447.187 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.06.2021:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1393 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

So(nett) - moderne poetik
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil siehe oben" (Tomcat22)

Klara

Alltagsgedicht zum Thema Liebe und Sehnsucht


von Sekundärstille

Regennässe
und zum Trotze aller Widrigkeiten
tanzt er im Rinnstein Walzer

wie damals, als das Grammophon
verhohlen warm echote in schwarzweiß
und Klara in seinen Armen lag
ihr Parfüm roch nach Orangen die bitter sind
und ihre Augen Flutwellen von Blau

Wasser spritzt hoch die Gischt am Schiffsbug
ein Wrack strebt durch verlassene Meere
und irgendwie glitzert der Asphalt

seinen Mantel schleudert er
wie ein Lasso im Western, dann sepia
Küsse von ihr und Erinnerungen von ihr und
Worte von ihr
verblassen lösen sich auf

er dreht sich breitet die Arme aus, immer schneller
Netzhaut hinter angehauchtem Glas
ein Orchester setzt ein Stille im Saal

Zeitlupe alles, der Walzer, der Regen
Zeitlupe die Wellen die das Meer macht auf der Straße
Augen schließen und der Vorhang fällt
Zeitlupe im Abspann der läuft auf sein Leben
Klara alle Gedanken nur an Dich und Applaus

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Skala (18.08.2015)
Hallo Jan,

Dein Gedicht gefällt mir wirklich gut - ich hab's vor einiger Zeit schonmal gelesen, nur nicht kommentiert, das hole ich jetzt nach. Ich finde es sehr stimmungsvoll und die Bilder gefallen mir außerordentlich gut. (Was ich schräg finde, ist, dass ich beim Lesen allerdings Tango- statt Walzermusik im Kopf habe, aber vielleicht kann ich da noch was dran drehen. )
Ich mag außerdem, wie du im Laufe des Gedichts das Tempo anziehst, die ersten Strophen fast noch Prosa in vollständigen Sätzen, und in der letzten Strophe nur noch Fragmente, was du wirklich das ganze Gedicht über vorbereitest, ohne plötzlichen Bruch, wie man es ja auch öfter liest.

Das Einzige, worüber ich beim Lesen stolpere, sind die "Orangen die bitter sind". Bin mir nicht sicher, ob ich da, einfach des Rhythmus wegen, nicht "bittere Orangen" bevorzugen würde - wäre das ein Unterschied?

Liebe Grüße,
Skala.
diesen Kommentar melden
Sekundärstille meinte dazu am 18.08.2015:
Danke Dir für Deinen Kommentar. Ich finde es klasse, dass Du so ausführlich kommentierst (meiner Meinung auch der Sinn von einem Literaturforum..)!
Zum Gedicht: ich habe meine Gedichte vorher meistens im Schema gedichtet, Kreuzreim z.B.
Irgendwann saß ich dann mal vorm Computer und mir kam dieses Bild, jemand, der da im Rinnstein tanzt und dann ist das Gedicht so schnell entstanden, dass ich selber ganz verblüfft war, was mir da "gelungen" ist.
Mir gefällt die Formulierung mit den Orangen, die bitter sind etwas besser. Ich mag halt dieses Umständliche in der Formulierung manchmal...
Tango würde auch besser passen.
Aber "er tanzte Tango im Rinnstein" klang irgendwie nach Schlager bzw. zu abgedroschen das Bild, finde ich.
Liebe Grüße, Jan
diese Antwort melden
Skala antwortete darauf am 18.08.2015:
Hahahaha, jetzt habe ich tatsächlich Folgendes im Kopf:
"Und sie tanzten einen Tango... unten im Riiiiiiinnstein..."
Na, war in dem Fall auch nur ein Vorschlag, das mit den Orangen, was ja in deiner Version nicht falsch ist, sondern in meinen Augen nur den Flow der ersten Strophe etwas stört.
Und ja, ich denke auch, dass das der Sinn eines Literaturforums ist, aber man bekommt auf ausführliche Kritiken nicht selten einen Halbsatz als Antwort... oder, schlimmer, kein Danke, sondern irgendwas wie "Und bäm, rein in die Fresse" (alles schon passiert )
Bis die Tage!
diese Antwort melden
Kommentar von Hannahlulu (18) (06.01.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sekundärstille schrieb daraufhin am 06.01.2016:
Vielen Dank! Es freut mich, dass Dir mein Text gefällt. Liebe Grüße, Jan
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (28.06.2018)
Ich mag mich Skala anschließen. Die Steigerung des Tempos ist sehr gelungen, gelesen ist es bestimmt noch akzentuierter. Macht Bilder im Kopf, in Farbe

Tom
diesen Kommentar melden
Sekundärstille äußerte darauf am 29.06.2018:
Hallo Tom, wie schön, von Dir zu lesen! Danke Dir!
Liebe Grüße,
Jan
diese Antwort melden

Sekundärstille
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Veröffentlicht am 21.06.2015, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 24.08.2015). Textlänge: 143 Wörter; dieser Text wurde bereits 804 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.06.2021.
Lieblingstext von:
Gideon.
Leserwertung
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Sehnsucht Gedicht Sekundärstille Klara
Mehr über Sekundärstille
Mehr von Sekundärstille
Mail an Sekundärstille
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 5 neue Alltagsgedichte von Sekundärstille:
Lenz Flüchtigsanft All die Jahre, unvergessen (Weite Ferne) Sternenhimmel Vom Tag
Mehr zum Thema "Liebe und Sehnsucht" von Sekundärstille:
All die Jahre, unvergessen
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Sehnsucht"?
40 Tage kältester April seit 40 Jahren (Terminator) Arten der Liebe (BerndtB) "brüderschaftszeremonien" (Bohemien) wellengesang (Perry) tinakha und sadhir (Perry) die sehnsucht nach dir... (Bohemien) sind wir im geiste nicht alle solo..? (Bohemien) postillion d'amour (Perry) Ich möchte nichts vermissen (millefiori) Der Mann im Trenchcoat (aktual.) (Horst) und 898 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de