Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 612 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.823 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.07.2020:
Anekdote
Die Anekdote ist ein kurzer Prosatext; eine kurze Erzählung zur Charakterisierung einer historischen Person oder... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Diskriminierung von Ralf_Renkking (13.07.20)
Recht lang:  Geistig-autogenes Verhalten im Rahmen der kollektiven Lehrverweigerung von Melodia (1374 Worte)
Wenig kommentiert:  Mann aus Varanassi von tueichler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Revanche von Ralf_Renkking (nur 22 Aufrufe)
alle Anekdoten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

get shorties band 1 bis 7
von jds
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jede(r) schreiben kann." (blauefrau)
Pan und PanikInhaltsverzeichnis

Tanz des Lebens

Parabel zum Thema Freude


von Dieter Wal





Schon auf diese Entfernung fühlte er festliche Euphorie.  Nähertretend fand er die Türe offen und einen großen Saal, in dem Hunderte in einem Kreis tanzten, angeführt von einem Alten mit wallendem Weißhaar.

Einer rief: "Komm Bruder, Bruder komm, Gott tanzt den Tanz des Lebens!"

Und er zog ihn mit sich und sie tanzten.

Wann löste sich der Kreis, wann gingen die Männer, Frauen und Kinder? Ich weiß es nicht, denn ich erwachte mit dem ersten Sonnenstrahl auf einem Feld, wo vor Jahrhunderten ein Hof gestanden hatte.
.
.
.
.
.
.

Anmerkung von Dieter Wal:

Text: 16. Juni 1992. Widmung: 22. Juni 2015.


 
 

Kommentare zu diesem Text


eiskimo
Kommentar von eiskimo (12.09.2018)
Bildhaft und geheimnisvoll - gefällt mir sehr!
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 24.12.2019:
Danke. Alt und dennoch gelungen. Freut mich. Frohe Weihnachen!
diese Antwort melden
Kommentar von Ralf_Renkking (24.12.2019)
Hi Dieter,

als Thema würde ich zwar "Andere Welten" oder, falls vorhanden "Innere Welten", bzw. irgendetwas in dieser Richtung vorschlagen, der Text allerdings überzeugt mich durch seine unaufdringliche Art von Spiritualität, ein für mich gut nachvollziehbares Traumbild.

Ciao, Frank

P.S.: Dir und den Deinen ein frohes Fest.
diesen Kommentar melden
Dieter Wal antwortete darauf am 24.12.2019:
Danke. Euch auch. Doch es dreht sich um Lebensfreude. Dass die durch das höchste Seiende, so man es denn für existent hält, motiviert und zentriert ist, ist wohl wahr.

Antwort geändert am 24.12.2019 um 11:30 Uhr
diese Antwort melden

Pan und PanikInhaltsverzeichnis
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de