Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
globaljoy (24.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 684 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.877 Mitglieder und 428.990 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.08.2019:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was ein Ding von Ralf_Renkking (16.07.19)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  nur sich selbst zu strahlen von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  vollendet von Artname (nur 39 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ich liebe Dich ...
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich anständig benehme" (AlmaMarieSchneider)
BestimmungInhaltsverzeichnisDas Haus

Dank an das Prinzip des Lebens

Gedicht zum Thema Wertschätzung


von Dieter Wal

Dein IQ, mein Freund, ab 130?
Ich schenke dir ein Abonnement für die Samenbank
mit garantierter Nobelpreisträgerin,
deren genialer Mann
keine Zeit für die Liebe hatte.

Alle Lautsprecher brüllen: Fortschritt!
In allen Weltsprachen. Auch auf Niederländisch: vooruitgang.

Gerade eben hat mir eine bettelnde Pythia
ein gut dosiertes sybillisches Lächeln geschenkt,
klappte dann ihren Dreistuhl zusammen,
um ein paar Meter weiter ihr Mützchen aufzustellen.
Wozu noch eine Prophetin?

Ich danke dir, Schöpfer des Spiegelglases,
nicht auf der anderen Seite des Spiegels geboren zu sein
und dass du mich nicht verwischt hast wie die Fliege,
deren Genstrang längst erloschen ist.

Ich danke dir, Schöpfer des Weltalls,
für die Wirbel in unseren Seelen,
für die perfekt getanzten Kapriolen,
die mancher Meteor nach sich zieht.

Prinzip des Lebens, ich danke dir
für die Distel auf den Trümmern,
für die Schönheit ihrer Brüste
und für das zerfurchte Greisengesicht.

Huschte in Ihrem Gehirn der Gedanke vorüber:
"Ich danke dir dafür, lebendig zu sein."?

 
 

Kommentare zu diesem Text


Fuchsiberlin
Kommentar von Fuchsiberlin (20.08.2015)
Guter Ausdruck, interessante inhaltliche Darstellung.
Ein kopflastiges "Danke", ohne große Emotionalität.

LG
Fuchsi
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 20.08.2015:
Danke. Ich hoffe, es hat Kopf und S., äh, Kopf und Fuß. ;) Es entstand während einer intensiven Trennungsphase.
(Antwort korrigiert am 20.08.2015)
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (20.08.2015)
Nein, kopflastig ist es nicht. Seine Schönheit ist unaufdringlich wie die der Distel auf den Trümmern.

LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Dieter Wal antwortete darauf am 20.08.2015:
Vielen Dank. Ich fühle mich damit verstanden.
diese Antwort melden
AZU20 schrieb daraufhin am 20.08.2015:
Das hat Ekki schön gesagt. Stimmt. LG
diese Antwort melden
Kommentar von Piroschka (55) (24.11.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter Wal äußerte darauf am 25.11.2018:
Je schlechter es mir geht, desto optimistischer schwafle ich.
diese Antwort melden

BestimmungInhaltsverzeichnisDas Haus
Dieter Wal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Buch Annika.
Veröffentlicht am 20.08.2015, 11 mal überarbeitet (letzte Änderung am 25.11.2018). Textlänge: 157 Wörter; dieser Text wurde bereits 796 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.08.2019.
Leserwertung
· gefühlvoll (1)
· lustig (1)
· spannend (1)
· spielerisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Dieter Wal
Mehr von Dieter Wal
Mail an Dieter Wal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Dieter Wal:
Geheimnis An den Augenblick Herbst-Vita Herman Melville-Nachdichtungen Gemeiner Weberknecht Epitaph (Für Dieter Wal). Orangen-Zweige Spatzen Zwanzigtausend ausgeschüttete leuchtend blaue Saphire. Bestimmung
Was schreiben andere zum Thema "Wertschätzung"?
Wert geschätzt (AvaLiam) Sonett. (Ralf_Renkking) Das Maß der Mitte (Matthias_B) Applaus - Wann ist er wirklich angebracht? (Buchstabenkrieger) zum haushälter sprach der philatelist (harzgebirgler) Edeladlerhymne (Jack) LEITKULTUR UND VORBILDFUNKTION (hermann8332) Leervoll (Omnahmashivaya) was wir (nicht)wissen (Stelzie) Wertefrage: Brauchen wir für eine digitalisierte Welt auch digitale Werte? (Strobelix) und 91 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de