Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 616 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.994 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.06.2020:
Parodie
Der Begriff Parodie bezeichnet die verzerrende, übertreibende oder verspottende Nachahmung eines bekannten Werkes, wobei zwar... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Alte Filme , virusbedingt, in neuem Licht... von eiskimo (19.05.20)
Recht lang:  8 von Dart (3282 Worte)
Wenig kommentiert:  1 von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Rückgekästnert - Selbstschnellschüsse von Anyango (nur 51 Aufrufe)
alle Parodien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Wenn Abend übers Land sich legt
von Beaver
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil einige mich kennen" (Teichhüpfer)

Über die Liebe

Engagiertes Gedicht


von Stone

Über Liebe – zwei Gedichte



Ohne Appetit, ohne große Lust
Melancholie nur ein Euphemismus
Deprimiert? – wäre schön, wenn ich es wär’
gefrustet, genervt, mutlos, ohne Substanz
alle Worte gehen ins Leere
Ein Ausdruck dessen was ich empfinde
Findet keine Worte

Überschäumend, voll Euphorie
Über und über mit Gefühlen wie nie
Und doch ist es sinnlos wie ich es auch wende
Irgendeinmal geht es doch zu Ende
Alles vergeht einmal – welch profane Worte
Für eine Weisheit, die jeder weiß
Seit Anbeginn der Zeit

Wer nie geliebt hat, hat dennoch gelebt
Ob besser ob schlechter dran, sei dahin gestellt
Es gibt – wie sollte es anders sein
Keine allgemeingültige Regel die greift
So leben und lieben wir ohne Rezept
Ohne das Wissen was sonst bei allem hilft
Mal trifft es dich mal, mich
So  arrangiert man sich.


Wenn ich in Deinen Armen sterben könnte


Wenn ich in Deinen Armen sterben könnte,
hätte sich das Leben schon gelohnt
Und sollte ich, als letztes, in Dein Antlitz sehen
Könnte ich beruhigt von dieser, unseren Welt gehen
Und bliebe von allen möglichen und
unmöglichen Abgängen verschont


Wenn ich in Deinen Armen sterben könnte,
wäre es zumindest ein schöner Schluss
Auch wenn es mein Ende bedeuten würde
Ich nie mehr wandeln könnte auf dieser Erde
Aber diese kleine unbedeutende Bürde
Würde ich hinnehmen mit Freude und Genuss

Anmerkung von Stone:

Mir sind - als ich über die Liebe sinnierte, zwei kurze Texte eingefallen. Letztlich sind sie hier bei KV gelandet, weil mir von Seiten einiger Zuhörer versichert wurde, sie (die Texte), seien schön, so dass sie hiermit auch bei KV sind


Stone
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.09.2015. Textlänge: 219 Wörter; dieser Text wurde bereits 296 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 02.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Schmerz Wehmut
Mehr über Stone
Mehr von Stone
Mail an Stone
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de