Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.749 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.05.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  Ver- von püttchen (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 113 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sternstunden und andere
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil so einer wie ich hier noch fehlte" (Jorge)
Der Barbier in der BierbarInhaltsverzeichnisPerfekte Feingeister

Denkmalpflege

Aphorismus zum Thema Denken und Handeln


von LotharAtzert

Man kann sich nichts ausdenken. Man kann nur den Überblick verlieren und das im Empfinden Auftauchende für Ausgedachtes halten.
Das ist insofern schade, weil das Auftauchende nie ohne Grund auftaucht, der hier nun aber unberücksichtigt bleibt.

.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (09.09.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 09.09.2015:
Das ist möglich.
Ich wäre dann aber mit Carl Gustav J. zu den Archetypen gewechselt.
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 09.09.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 09.09.2015:
Durchaus, durchaus, unsere Vorfies, die Primaten haben es schon gewußt. Danke, daß Du in meinen Titel der Denkmalpflege hinein artikulierst.
diese Antwort melden
BabetteDalüge (67) äußerte darauf am 10.09.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 10.09.2015:
Würde man uns ernst nehmen, käme jetzt der nächste und würde äußern: "Das haben die Nazis auch gesagt - "Kraft durch Freude".
Zum Glück agieren wir hier unter ferner liefen ...
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Der Barbier in der BierbarInhaltsverzeichnisPerfekte Feingeister
LotharAtzert
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Als ich mit Rübezahl Rüben zählte.
Veröffentlicht am 09.09.2015, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 09.09.2015). Textlänge: 36 Wörter; dieser Text wurde bereits 508 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.05.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über LotharAtzert
Mehr von LotharAtzert
Mail an LotharAtzert
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Aphorismen von LotharAtzert:
Brustvergrößerung Geschichtsunterricht für die Oberstufe 19. Hefepilzkulturfestival Nidda I washed my hands in innocence VII Das Bardo Thödol - der Zwischenzustand Zeitraum-Los Senklothi beim Versenken Mangel an Gestalt Prinzipiell Cash Floh - das Syndrom
Mehr zum Thema "Denken und Handeln" von LotharAtzert:
Er sagt jetzt auch warum - Brief an Regina Senklothi beim Versenken Modelldenker Stell dich nicht so an! Wo der Satyr die Ziegen beglückt - Teil 2 Das Beste aus einem Unglück machen Dankbarkeit
Was schreiben andere zum Thema "Denken und Handeln"?
AUSBRUCH AUS DER TRANCE (Heor) Der rote Faden (tastifix) Was Politiker über sich verraten ... mit ihren Autos (eiskimo) Gedanken sind Geschenke (elvis1951) Spontanität veraltet nicht (elvis1951) Brenne Kirche Brenne (SKARA666) Mutter, komplex (Xenia) Nichts tun. (franky) Quizfrage (Xenia) Die Hitze darf uns Autofahrer nicht kalt lassen - ein Aufruf (eiskimo) und 165 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de