Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
bumsi (20.02.), RogoDeville (19.02.), BlackSword (18.02.), CharisMa (16.02.), K-rin (16.02.), Gymnocladus (14.02.), hme (13.02.), xxxxx (12.02.), peregrino (10.02.), WOLKE_4 (09.02.), MadMan (08.02.), Hollyger (06.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 820 Autoren und 111 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 22.02.2018:
Pastiche
Der Pastiche stellt eine Sonderform der Parodie dar, weil hier der satirische, komische oder polemische Akzent völlig fehlt.... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Eingejungfert - Ulrich und die Foren von toltec-head (09.12.16)
Recht lang:  Mit Haschisch auf kV von toltec-head (1160 Worte)
Wenig kommentiert:  Eine Woche [oder Wir] von pArAdoX (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Pornsynästhesie von toltec-head (nur 608 Aufrufe)
alle 19 Pastiches
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Magie der Bücher
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gute Texte schreibe." (RedBalloon)

An Jesus (3)

Prosagedicht zum Thema Innenwelt


von El_Bocón

Ja, ich war am Dienstag in der äh Bäckerei
wo Frau Weber
von dem dings äh Strudel noch 7 Stücke hatte.

Sie hat gesagt, es wär jetzt Feierabend
und ich könnte einen äh Rabatt bekommen,
wenn ich alle 7 nehme.

Da hab ich ihr eine gelangt!
Weil sie mich offensichtlich
in äh Versuchung bringen wollte!
Obwohl ich doch
vom Doktor Druck bekommen habe,
wegem meinem äh Blutfettspiegel.

Sie wollte Gründe für die Preisgestaltung nennen.
Mich weiter provozieren
mit 70-80% äh Rabatt.
So dass ich schließlich meinen Regenschirm
zur Hilfe nahm, um ihr den Hintern zu versohlen,
und ihre äh Strudelstücke
in den Abfalleimer dreschte.
Damit das eine äh Lehre ist.

Jessas! Ich weiß, es war schwach von mir...
die Thekenbeleuchtung ganz zu lassen
und deinem Willen
nicht in Gänze zu äh entsprechen.

Aber bitte sei Frau Weber nicht mehr böse.

Und hilf, dass sie in Zukunst besser überlegt,
was sie zu ihren Kunden sagt.

Anmerkung von El_Bocón:

Das lyr. Ich hat nichts mit mir zu tun


 
 

Kommentare zu diesem Text


idioma
Kommentar von idioma (23.11.2015)
".....hat nichts mit mir zu tun" - !
weder mit Dir noch mit Jesus ! !
hoffentlich ! ! !

idi
diesen Kommentar melden
loslosch meinte dazu am 23.11.2015:
statt jesus präferiere ich jessas ... als aufschrei.
diese Antwort melden
El_Bocón antwortete darauf am 23.11.2015:
Das hoffe ich auch. Doch jeder lebt in einer anderen Welt, mit zurechtgerückten Träumen und Regeln. Da Jesus nicht widerspricht, bzw. Auslegungssache ist, kann dieses fehlende Widersprechen als Bejahung aufgefasst werden. Wozu auch immer. Leider.
diese Antwort melden
niemand schrieb daraufhin am 23.11.2015:
@ Loslosch
Deinen Vorschlag mit "Jessas" finde ich echt gut, das gäbe dem Text viel mehr Witz ;-)
diese Antwort melden
El_Bocón äußerte darauf am 23.11.2015:
Ok, ihr bringt mich zum Überlegen. Ich dachte immer "Jessas" wäre schwäbisch "Jessas noch amohl".
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (23.11.2015)
Hallo El_Bocón,

ein derart schräge Perspektive glaubwürdig einzunehmen, das muss man erst mal hinkriegen. Und du hältst den Ton von der ersten bis zur letzten Silbe. Ich finde den Text klasse!

Liebe Grüße
princess
(Kommentar korrigiert am 23.11.2015)
diesen Kommentar melden
El_Bocón ergänzte dazu am 23.11.2015:
Danke für die Rückmeldung, da es für mich etwas experimentell war. Freut mich wenn es gefällt! Ich hoffe, man versteht, dass die Frau ihm den höheren Rabatt anbietet, weil sie denkt, dass er wegen dem Kaufpreis sauer ist. Ein bißchen tragisch eben. Danke und FG El B.
diese Antwort melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de