Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Zuck (03.03.), _mala (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 579 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.136 Mitglieder und 443.775 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 04.03.2021:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Richard Wrangham: Die Zähmung des Menschen von Terminator (18.08.20)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1409 Worte)
Wenig kommentiert:  typisch Deutsch von WortGewaltig (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kohl von Terminator (nur 97 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Der Blaue Rubin
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Dichter bin" (Novize)

VON GOETHE ZUM MASSAKER

Songtext zum Thema Kunst/ Künstler/ Kitsch


von HarryStraight

Er hat angefangen Goethe zu lesen,
und dann begann er zu schreiben.
Schon bald sah man ihn sich in der
rechten Szene rumtreiben.
Da fand er Dichter und Denker -
Menschen, die so warn wie er,
und er akzeptierte ihre Regeln
und sagte: „Ein KZ muss her!“

Vom Dichten direkt zum Massaker,
für ihn machte es Sinn.
Es muss mehr Menschenverachtung geben -
"Nur dann bin ich was ich bin."
Von Goethe direkt zum Massaker,
"Wir brauchen ein KZ,
wo all die, die die unsre Gedichte nicht lesen
sterben, das wäre nett..."

Dann gings weiter mit Schiller und Hölderlin,
das hat ihm persönlich was gebracht.
Und er nahm einen Baseballschläger zur Hand,
und hat einen Schwarzen umgebracht.
Denn die können ja nicht dichten,
so hat man es ihm erzählt.
Er wollte vollständig Poet sein
und hat den Weg für Deutschland gewählt.

Vom Dichten direkt zum Massaker,
für ihn machte es Sinn.
Es muss mehr Menschenverachtung geben -
"Nur dann bin ich was ich bin."
Von Goethe direkt zum Massaker,
"Wir brauchen ein KZ,
wo all die, die die unsre Gedichte nicht lesen
sterben, das wäre nett..."

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de