Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.), Nadel (20.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 724 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.03.2019:
Wahlrede
Parteiische Werbung für eine bestimme politische Richtung
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Endlich mal Solo-Urlaub für Eheleute von eiskimo (27.02.19)
Recht lang:  Hommage an die Nichtwähler von solxxx (856 Worte)
Wenig kommentiert:  Kein Licht von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Marihuana in my brain von Xenia (nur 111 Aufrufe)
alle Wahlreden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Begriff Freiheit bei Rousseau und Tocqueville
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (paradoxa)
HerzschmerzInhaltsverzeichnisAntrieb

Logik der Vergeblichkeit

Kurzprosa zum Thema Tragik


von Sätzer

Narzissmus dominiert in vielen Fällen unsere Zeit. Menschen kommen sich nicht wirklich nahe, haben nur oberflächlichen Sex miteinander, finden kein Heil im Therapeutischen, glauben nicht an die Liebe und nicht an die Wahrheit göttlicher Macht. Sie versuchen das Leben trotz allem zu leben, manipuliert und künstlich, um ihr Unglück zu minimieren.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Abulie (45) (05.01.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 05.01.2016:
Interessante Gedanken. Mit dem Sex hast du wohl Recht - der ist eher oberflächlich.
Ich werde das mal ergänzen.
Dank dir und LG Uwe
diese Antwort melden
keinB antwortete darauf am 05.01.2016:
"Narzissten merken ja nicht mal, dass sie narzisstisch sind"

Neueste Studien haben herausgefunden, dass der einfachste Weg, einen Narzissten zu erkennen, der ist, ihn einfach zu fragen. Ein Narzisst antwortet darauf nämlich wie selbstverständlich mit 'ja'.

Allerdings ist mir persönlich hier das Krankheitsbild zu sehr mit dem 'klassischen Egoisten' als 'Geisteshaltung' vermengt.

Gruß
Again
diese Antwort melden
Abulie (45) schrieb daraufhin am 05.01.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
keinB äußerte darauf am 05.01.2016:
Ich empfehle Google.
diese Antwort melden
Abulie (45) ergänzte dazu am 05.01.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
keinB meinte dazu am 05.01.2016:
Bezüglich der Studie. So interessiert bist du daran dann wohl doch nicht.
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 05.01.2016:
@ Again
"Narzissten merken ja nicht mal, dass sie narzisstisch sind"
Das ist sicher meistens so.
Ich denke, dass die Übergänge von Krankheitsbild (Definition) zu "üblichem" narzisstischem Verhalten sehr fließend sind.
Heutzutage werden immer neue Krankheitsbilder per Definition "erfunden". Seit einiger Zeit gibt es z.B. immer mehr ADHS-Geschädigte. Früher waren das "Zappler", die Bewegung brauchen. Alles lukrative Ertragsquellen für Spezialisten, vor allem Psychologen. Auf der anderen Seite wurden neue notwendige Behandlungsbedürftigkeiten therapeutisch erschlossen, z.B. in der Angstbehandlung.
Danke dir für deinen Kommi und LG Uwe
(Antwort korrigiert am 05.01.2016)
diese Antwort melden
Abulie (45) meinte dazu am 05.01.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 03.07.2016:
Zum Thema ist gerade ein hochinteressanter Artikel im SPIEGEL 26/2016 S.118ff erschienen:
"Die größte Liebe unseres Lebens - Zeitgeist Narzisst ist das Schimpfwort der Stunde, Narzissmus gilt als Leitneurose der emanzipierten Gesellschaft. Doch nicht jeder, der stört, ist auch gestört."
Im Artikel wird auch auf neuere Literatur zum Thema Bezug genommen.
LG euch beiden Uwe
diese Antwort melden
HarryStraight
Kommentar von HarryStraight (05.01.2016)
Könnte ein neues Schimpfwort werden nach "Du Opfer": Du Manipulierter!
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 05.01.2016:
Diesem konfusen Gedanken kann ich leider nicht folgen. Was hat der mit dem Apho zu tun?
diese Antwort melden
Kommentar von BabetteDalüge (67) (06.01.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 06.01.2016:
Du hast anscheinend den Hang, die Dinge etwas zu simplifizieren. Glaubst du denn wirklich in den volkreichen Entwicklungsländern gibt´s keine Narzissten und Maniker? Was ist denn mit den muslimischen Führern des IS im Namen des Glaubens? Narzisten und/oder Maniker? Welche Minderheiten meinst du? die wenigen Erleuchteten? Fromme Tibeter Dem könnte ich zustimmen.
Dank dir für den Kommi und die Empfehlung
diese Antwort melden
BabetteDalüge (67) meinte dazu am 07.01.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

HerzschmerzInhaltsverzeichnisAntrieb
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de