Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 581 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.137 Mitglieder und 443.903 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 07.03.2021:
Akrostichon
Das Akrostichon ist die Form (meist: Versform), bei der die Anfänge (Buchstaben bei Wortfolgen, oder Worte bei Versfolgen)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mixtur von Ralf_Renkking (07.03.21)
Recht lang:  Fern und Nah von Traumreisende (379 Worte)
Wenig kommentiert:  abgrund von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Klein und Lieblich von Terminator (nur 42 Aufrufe)
alle Akrosticha
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ausgewählte Werke XII
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...mir noch Keiner hier gesagt hat, dass ich verschwinden soll..." (Henning)
MetulskieInhaltsverzeichnisExklusion

Klage der Ariadne

Gedicht zum Thema Unachtsamkeit


von toltec-head

Wer liest mich, wer kommentiert mich noch?

Der sonst so flink ist nun der matte Steife
Ein Apho-Rentner neckt mich mit der Tabakspfeife

Hingestreckt, schaudernd
Halbtotem gleich, dem man die Füße wärmt
Geschüttelt ach! von unbekannten Fiebern:
Der Lüfte König duldet Spott und Schmach
Eine Menstruationslyrikerin ahmt den Flug des Armen nach.

Zitternd vor spitzen eisigen Frostpfeilen
Sperrungen, Sperrungen, von euch gejagt
Unnennbarer! Verhüllter, Entsetzlicher!
Du Jäger hinter Wolken!
Darniedergeblitzt von dir
Du höhnisch Auge, das mich aus Dunklem anblickt!
Aber hast du vergessen:
Der Dichter ist wie jener Fürst der Wolke
Er haust im Sturm - er lacht dem Bogenstrang
So liege ich,
Biege mich, winde mich, gequält
Von allen ewigen Martern
Getroffen
von dir, grausamster Jäger
Du unbekannter Master, webender Master, Foren-Master:
Es hindern drunten zwischen frechem Volke
Die riesenhaften Flügel mich am Gang!

Triff tiefer!
Sperr einmal noch!
Zerstich, zerstich dies Herz!
Was soll dies Martern
Mit zähnestumpfen Texten, die außer den meinen jetzt noch übrig bleiben?
Was blickst du wieder
Der Menschen-Qual nicht müde
Mit schadenfrohen Götter-Blitz-Augen?
Nicht töten willst du
Nur martern, martern?
Wozu - mich martern
Du schadenfroher unbekannter Gott?

Haha!
Du schleichst heran
Bei solcher Mitternacht?...
Was willst du?
Sprich!
Mich sperren?
Was willst du dir erfoltern?
Du Folterer
Du - Henker-Gott!
Oder soll ich, dem Hunde gleich
Vor dir mich wälzen?
Hingebend, begeistert außer mir
Dir Liebe - zuwedeln?

Umsonst!
Sperr weiter!
Grausamster Stachel!
Kein Hund - dein Wild nur bin ich
Grausamster Jäger!
Deine stolzeste Gefangne,
Du Räuber hinter Wolken...
Sprich endlich!
Du Blitz-Verhüllter! Unbekannter! sprich!
Was willst du, Wegelagerer, von - mir ?...

Einen Text?

Haha!
Und marterst mich, Narr, der du bist,
zermarterst meinen Stolz?

Gib Liebe mir - wer liest mich noch?
Wer kommentiert mich noch?

Davon!
Da floh er selber,
Mein einziger Genoss
Mein großer Feind,
Mein Unbekannter,
Mein Henker-Gott!...

Nein!
Komm zurück!
Mit allen deinen Martern!
All meine Tränen laufen
Zu dir den Lauf
Und meine letzte Herzensflamme
Dir glüht sie auf.
O komm zurück
Mein unbekannter Gott! mein Schmerz !

Mein letztes Glück!...

Ein Blitz. Ein Literaturforum wird in smaragdener Schönheit sichtbar.

Das Literaturforum:

Sei klug, Ariadne!...
Du hast kleine Ohren, du hast unsere Ohren:
Steck ein kluges Wort hinein! -
Muss man sich nicht erst hassen, wenn man sich lieben soll?...
Wir sind dein Labyrinth...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Abulie (45) (14.01.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
toltec-head meinte dazu am 15.01.2016:
Als Fettecke gerne.
diese Antwort melden
Abulie (45) antwortete darauf am 15.01.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Hannahlulu (18) schrieb daraufhin am 16.01.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Abulie (45) äußerte darauf am 17.01.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
toltec-head ergänzte dazu am 18.01.2016:
 Bitteschön

(Antwort korrigiert am 18.01.2016)
diese Antwort melden
Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (23.01.2016)
Fand die Baudelaire- und Nietzsche-Anleihen unterhaltsam. Wie kam Ariadne?

Der Nietzsche war auch im Original so gut wie unlesbar. Du hast ihn deutlich verbessert.
diesen Kommentar melden

MetulskieInhaltsverzeichnisExklusion
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de