Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 635 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.942 Mitglieder und 433.024 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.02.2020:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ode an meine Hütte von Lena (07.02.20)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  Das Ursprungs-Ding vom Blocksberg von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  vollendet von Artname (nur 64 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Im Pulsschlag meiner Sonnen
von susidie
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nette Menschen hier kennengelernt habe" (Mahina)
Klage der AriadneInhaltsverzeichnisLose Kopplung

Exklusion

Gedicht zum Thema Romantik


von toltec-head

Ohne Arbeit, ohne Familie, zu alt und zu scheu
Für eine Karriere als Künstler oder Philosoph
Talentlos, ganz ohne Aktien
Freutest du dich auf die Foren wie auf eine grüne Wiese
Du dachtest, wenigstens die Foren seien für dich da
Und für einen Moment war auch alles wie auf der grünen Wiese
Für einen Moment fühltest du dich einmal im Leben tatsächlich doch auch angekommen
Es war, wie sich der Syrer auf dem Selfie mit Merkel gefühlt haben muss
Endlich Angekommen, in einem Land, meinem Land, in einer Art Nirvana
Da hattest du die in Löchern schlummernden Kleinaktionäre mit ihren Talenten noch nicht entdeckt
Du dachtest dich in einem Deutschland
Aber du entdecktest
Dieses Nirvana ist doch nur ein anderes Wort für den äußersten Kreis der Hölle
Auf den jungen Syrer voller Sperma und Allah wartet eine Ausbildung zum Altenpfleger
Du flohst vor Arbeit, Familie, Kunst und Philosophie
Nur um den Imitatoren von Arbeit, Familie, Kunst und Philosophie in die Arme zu laufen
Lass alle Hoffnung fahren!
Exkludiert von den Originalen, exkludiert von den Imitatoren
Schreite vom Beobachten deiner Exklusion zur Selbst-Exklusion und deren Beobachtung
Es bleiben dir ja immer noch das Bloggen und die Nacht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Hannahlulu (18) (16.01.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
toltec-head meinte dazu am 17.01.2016:
Wo ist dein Humor?
diese Antwort melden
Hannahlulu (18) antwortete darauf am 17.01.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Klage der AriadneInhaltsverzeichnisLose Kopplung
toltec-head
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Gebt euch die Kugel, schon eure Zahl ist Frevel/Den exilierten Freunden.
Veröffentlicht am 15.01.2016, 12 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.01.2016). Textlänge: 197 Wörter; dieser Text wurde bereits 596 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über toltec-head
Mehr von toltec-head
Mail an toltec-head
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von toltec-head:
Sexdate mit einem aufdringlichem, berufsjugendlichem Steuerberater aus Hannover 3 Loch Mohammed Mustapha, deine blauen Augen Brüssel, Musées des Beaux-Arts Lass Baba Jaga ruhig im Abseits stehen Letzte Worte eines sterbenden Internet-Poeten Schlepper-Song - nach Baudelaire/George Heiterkeit, güldene - Ein alter, böser Mann spricht Being the Erwin Rommel des Iran Transposition 3er Gedichte von Ungaretti
Mehr zum Thema "Romantik" von toltec-head:
Wir anderen Viktorianerinnen Ein Glas Burgunder mit schwimmenden Erdbeeren - München, den 27. Mai 2044 von der Dachterasse der Deutschen Eiche Die Deutsche Eiche nach Mörike
Was schreiben andere zum Thema "Romantik"?
Zwischen Menschen (Xenia) Neulich bei Burger King (Tangalur) Island (aliceandthebutterfly) Wenn ich doch ein Schwärmer wär (GastIltis) Romantizismen (Regina) An der Laterne (wa Bash) Der Himmel hängt voller Romanzen (GastIltis) FRAKTUR DER ROMANTIK (hermann8332) sans souci (GastIltis) ... entschweben sie ... (GastIltis) und 76 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de