Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
SapaKangi (22.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.910 Mitglieder und 431.065 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.11.2019:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Zitate, die nur icke brauch von LottaManguetti (21.11.19)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1456 Worte)
Wenig kommentiert:  Wake me up before you gogo von Ephemere (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich und Du von Teichhüpfer (nur 46 Aufrufe)
alle Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

worte im mond
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Leute mit Freude am kritisieren sich an meinen Texten austoben können." (Erdbeerkeks)

Ein letztes Mal -Klick-

Beschreibung zum Thema Traum/ Träume


von Hillarts

Eines Tages werde ich mich in eine Pfütze legen.

einfach so.
einfach mit all meiner Kleidung, und.
einfach die Augen schließen.

Es wird Winter sein.
Von ferne dringt leise der 'Valse des monstres'' zu mir herüber.

Ich schließe die Augen und fliege über eine grüne Wiese mit herrlich.
Duftenden Blumen, rote und gelbe Lilien.
Irgendwo in den Bergen Österreichs.
Irgendwie warm, irgendwie nicht zu warm.

Ich schwebe über die Wiese wie ein Schmetterling.

Höher und höher, Gänse begleiten mich.
So nah, ich kann sie streicheln.
Niemand wird da sein, keine Gefahr mehr, von oben ist alles so.
Klein, dass böse Absichten schon nicht mehr zu erkennen sind.
Und alles wirkt wie lustiges Treiben dort unten.

Höher und höher, vorbei an Bergsteigern.
Die gerade den Halt verlieren.
Über die Gipfel der Berge hinweg.
Von oben wirken die ganzen Gipfel.

Kreuze wie ein Friedhof für Riesen-Hynen.
Für die Illusionen der Eltern.
Für die Theorien der Lehrer.
Für die Träume der Vollmondnächte.

Höher und höher, es wird immer heller um mich,
bis ich ganz von reinem Weiß umgeben bin.

Film Ende

    -Klick-

Eines, einfach so.Einfach schließen.
Es wird von Ferne! Ich schließe die duftenden Blumen,
irgendwo warm .

Ich...

Irgendwie kalt...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Ephemere
Kommentar von Ephemere (15.08.2016)
Warum entdecke ich diesen Text erst jetzt? Großartig, einer Deiner Besten! Kopfkino für die Seele. Nur: Was sind Hynen?
diesen Kommentar melden
Hillarts meinte dazu am 17.08.2016:
Mit Hynen meine ich Hünen (ehemals Riesen, wird aber auch für sehr große, sportliche Menschen verwendet). Wobei ich erstere Schreibweise auch schon oft gesehen habe. Hünengräber sind diese Anhäufung von Findlingen, kommt glaub ich entweder aus dem Norden oder von den Germanen. Im Umland Bremens gibt es zum Beispiel einige dieser Dinger.
Riesen-Hynen ist eine Steigerung und quasi eine vermiedene Wortdopplung.
diese Antwort melden

Hillarts
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 06.02.2016. Textlänge: 198 Wörter; dieser Text wurde bereits 398 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.10.2019.
Lieblingstext von:
Ephemere.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Suizid Not Erlösung
Mehr über Hillarts
Mehr von Hillarts
Mail an Hillarts
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Mehr zum Thema "Traum/ Träume" von Hillarts:
Amüsant
Was schreiben andere zum Thema "Traum/ Träume"?
Überbleibsel (Moja) wer bin ich wo und wann (Perry) es graut (Lluviagata) Geheimnis (Moja) Der Ofen ist aus (Moja) Nebulös (Moja) Metamorphose Papillon (Regina) Lied eines Verliebten (niemand) SCHEINbar (Moja) Fernbedienung (Moja) und 1076 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de