Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.894 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.05.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die letzten Worte des Geistlichen zum Coronakranken von Oggy (18.05.20)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Gedanken-Lesen von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Demos von Xenia (nur 61 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Von den halben Sachen, oder: Das Murmeln der Asymmetrie
von Tiphan
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich gerne beteilige" (Herzwärmegefühl)

Kennst du den und den denn?

Gedanke zum Thema Mensch (-sein, -heit)


von Omnahmashivaya

Die Welt ist klein, die Stadt ist groß.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (05.03.2016)
Nee, den kenn' ich nicht. Aber den!
diesen Kommentar melden
NormanM.
Kommentar von NormanM. (06.03.2016)
Man lernt in den USA jemand kennen und dann erfährt man, dass derjenige schon seit zehn Jahren auf derselben Straße lebt. Und vorher hat man sich kein einziges Mal gesehen.
diesen Kommentar melden
elvis1951
Kommentar von elvis1951 (30.12.2016)
ich denke Sabin
man wird in der Menge immer unbekannter,
keiner blickt einem mehr ins Gesicht oder gar in die Augen,
jeder geht und blickt nur noch nach vorn schauend auf sein Handy oder seine App, man denkt schon über Fußboden Ampeln oder Stolperhütchen nach, damit keiner vor die Straßenbahn, den Zug oder ein Auto läuft.
Ist das nicht schrecklich?

aufrecht schauend grüßt dich Klaus
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 05.03.2016. Textlänge: 8 Wörter; dieser Text wurde bereits 432 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.05.2020.
Leserwertung
· anklagend (1)
· beunruhigend (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Omnahmashivaya
Mehr von Omnahmashivaya
Mail an Omnahmashivaya
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von Omnahmashivaya:
Nicht gut für den Kreislauf Wortverwurstungen Motivation Umzug Alle in einem Boot Treffen in heutiger Zeit Innere Stärke oder: Auf die richtige Vorbereitung kommt es drauf an Stauraum Die Lust am Leben vs. Lebenslust Beziehungs(abindie)Kiste
Mehr zum Thema "Mensch (-sein, -heit)" von Omnahmashivaya:
Manchmal ist es einfach Der Unterschied zwischen Optik und Angeberei Ob Mode modern ist oder am modern, darüber lässt sich streiten... Komm lass' uns wandern gehen, oder: Im wahrsten Sinne des Wortes Wie unpräpositionell Über die Menschen Kleider machen keine Leute Götter dieser Welt Menschen Snobbys Klopf klopf, Jemand da? Ein Hirni Das Häuslein Mensch
Was schreiben andere zum Thema "Mensch (-sein, -heit)"?
Auf dem Grenzstreifen (fritz) Wolf und Mensch (BerndtB) Der Mensch auf der Welt (BerndtB) Ikarus, Nell, stürzender Börsenkurs und was sagt (DanceWith1Life) Menschen noch (fritz) Opa Stuckner und Enkelin Sofia (Annabell) Sehn sucht (Jo-W.) Das Unbehagen am Planeten der nackten Affen (RainerMScholz) Wenn Schubladen vom Universum träumen 1 (DanceWith1Life) der letzte mensch (harzgebirgler) und 317 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de