Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 679 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.901 Mitglieder und 430.263 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.10.2019:
Hörspiel
Für den Rundfunk konzipierte Dramenform, die sich auf Gesprochenes und akustische Signale beschränkt. Im aktuellen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  verständigung von Artname (04.10.19)
Recht lang:  Das Ungeheuer aus der Themse (Hörspiel von 1985) von Nachtpoet (726 Worte)
Wenig kommentiert:  Deutsche Mystik, Snowflakes etc. von Jack (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Telefongespräch über einen Mörder von Aha (nur 85 Aufrufe)
alle Hörspiele
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Veilchen-Anthologie Band 1 Taschenbuch
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich verrückt genug bin-" (Anifarap)
Richtigstellung 18 - TiereInhaltsverzeichnisRichtigstellung 20 - Technischer Fortschritt ist die Konsequenz des Umschlagens einer Quantität in eine neue Qualität – also eine Folge politischer Gegebenheiten, die nurmehr militärisch gelöst werden können

Richtigstellung 19 - Ich hab Dich zum Fressen gern - Ursprung

Kurzgedicht zum Thema Allzu Menschliches


von tueichler

Die Anthropohagen
hatten einen riesigen Magen
und wollte auch ihre Frauen
kauen.

Doch war'n diese nicht zu verdauen.
Da versuchten sie sich gegenseitig zu fressen
doch hätten sie sich dann bald aufgegessen.

Sie ließen auch das Kauen auf Frauen sein
und zogen stattdessen mit ihnen ins Eigenheim.

So sagen sie zerknirscht bis heut
zu ihrem Augenstern,
'Ich hab Dich zum Fressen gern'!

Richtigstellung 18 - TiereInhaltsverzeichnisRichtigstellung 20 - Technischer Fortschritt ist die Konsequenz des Umschlagens einer Quantität in eine neue Qualität – also eine Folge politischer Gegebenheiten, die nurmehr militärisch gelöst werden können
tueichler
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein These des mehrteiligen Textes Richtigstellungen.
Veröffentlicht am 21.03.2016, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 20.04.2019). Textlänge: 62 Wörter; dieser Text wurde bereits 460 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 05.10.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über tueichler
Mehr von tueichler
Mail an tueichler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzgedichte von tueichler:
Besorgtes Frühlingsgedicht Primel Vettern Frühsommergedicht Faulenzerei Musen - Missverständnis Schlag auf den Kopf Schlag auf den Kopf Reiselust Die größten Kritiker der Schweine
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von tueichler:
Sie legen Eier in Scheisse Pinchos in Haro Richtigstellung 17 - tête-à-tête Richtigstellung 16 - Geheimbünde Bochum, Kneipe, 1:45 Uhr Gedicht im wiatshaus Schlenski - oder Modena liegt am Eyjafjallajökull Samstag, 16 Uhr ... was ’ne Harke ist Humankapital Effizienz Im Rausch Theas siebzigster Geburtstag Sozialer Aufstieg
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Wortverwurstungen (Omnahmashivaya) Ausgezogen (etiamalienati) verständigung (Artname) Betitelt, oder: Nicht jeder Chef kann Boss tragen (Omnahmashivaya) Auf der Flucht nach vorn Teil 2 (regenfeechen) Holzgemüt (Omnahmashivaya) Zeit (buchtstabenphysik) Fotografen sind hochkriminiell (Omnahmashivaya) VII. (Lluviagata) Von Birnen und Leuchten (Omnahmashivaya) und 1641 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de