Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 614 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.649 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.07.2020:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Welcher Gott ist tot? von Terminator (26.05.20)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Spruch von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  .... und bloß nicht den Humor verlieren von Lena (nur 68 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Warum Sport doof ist und Fräulein Anna einen neuen Bikini braucht
von Dieter_Rotmund
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist" (Butterblume)

KUR-FÜRST oder GNÄDIGSTE, DIE BROSCHE HAKT!

Gedicht zum Thema Leben


von harzgebirgler

Ehrnfried Fürst aus Bremen-Stuhr
fuhr alljährlich froh zur Kur
seit bislang schon dreißig Jahren
die recht rasch vergangen waren
jedes mal nach Bad Gastein
wo die Hohen Tauern sein
um am Rheuma zu kurieren
und mit Damen zu parlieren
welche ihn gern "Kurfürst" riefen
wenn sie übern Weg ihm liefen
was im Ort sehr oft geschah
dazu war man schließlich da
selbstverständlich ohne Gatten
die woanders Schatten hatten...
 
Kurfürst hatte auch meist einen
doch man sollte nur nicht meinen
daß da mehr war als erlaubt
schwer geht fehl wer solches glaubt
rein platonisch war die Nähe
was wenn anders sonst geschähe
geht uns außerdem nichts an
denn gepriesen sei ein Mann
der genießt und stille schweigt
und dadurch Charakter zeigt -
davon hatte Fürst ne Menge
trieb ihn eine in die Enge
kam ihm dichter als behagt
"Gnädigste, die Brosche hakt!"
gab er ihr dann sanft Bescheid
und prompt löste sich ihr Kleid...
 
Oft sah man ihn unbeschwert
nachmittags beim Kurkonzert
dann flaniert’ er eine Weile
durch den Kurpark sonder Eile
Gentleman von Kopf bis Fuß
hier ein Grüßchen dort ein Gruß
oh er war schon ein Charmeur
stets galant à la bonne heure
Kölnisch Wasser parfümiert
und perfekt von Hand rasiert
mit Spazierstock und Gamaschen
schritt er aus mit niemals raschen
Schritten wie es sich gehört
und die Kurbadruh nicht stört...
 
Logiern tat er im Grand Hotel
wo selbst der frostgen Kaltmamsell
in Anbetracht von Fürstens Charme
ums Herze ward ganz wohlig warm
Kavalier der alten Schule
stand behend er auf vom Stuhle
wenn die badeschlappen Damen
jeweils gingen oder kamen
beugte sich sprach "Küß die Hand!"
was stets regen Zuspruch fand
und weil das nun mal so war
fuhr zur Kur er Jahr für Jahr.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von True-Poems (58) (07.05.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 07.05.2016:
um stachelrochen machte er n bogen / doch die waren ihm durchaus gewogen. herzlichsten dank & glg
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 06.05.2016. Textlänge: 287 Wörter; dieser Text wurde bereits 339 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 05.06.2020.
Leserwertung
· anregend (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Kur Kurschatten Frauenschwarm Frauenheld Herzensbrecher Liebe Leidenschaft Menschen
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
schlips(e) dem meister lampe ist das virus piepe ruhe herrscht längst im weihnachtsland was man von einem weihnachtsmann mit fug und recht klar sagen kann keine maskenpflicht für osterhasen sexokkupierte KV-seite ENDLICH-keit verständlich ist an manchen rezensionen... new york bei gott new york - es ist zum heulen mond & venus
Mehr zum Thema "Leben" von harzgebirgler:
nicht ohne geburt leben das leben geht die vielfältigsten wege vorm spiegel stand gern eine und die schminkte tote hosen sind ein graus druck - apho geträumt oder wahr? auch empor bodenlos von mann zu mann er schmiss sich an sie ran und sie genoss es auf dem pott saß einst mariechen lebensmut der wecker klingelt und das ziemlich laut heben - apho
Was schreiben andere zum Thema "Leben"?
Der pferdebauer und die Liebe (Borek) Sag ja (mathis) apho eins (W-M) Lebenslust (susidie) Wann ist man alt? (Terminator) Rolle rückwärts! (Oggy) in bunten gräsern (Jo-W.) Randbemerkung fürs Leben (Borek) Das Leben bei den Zigeunern (ferris) Vom Karma kastriert (klaatu) und 850 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de