Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.883 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.07.2020:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Imdatis von Al-Badri_Sigrun (13.07.20)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 279 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Neue Aphorismen
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich teilen will" (Mique)

ein alter fuchs ist wirklich zu bedauern [doppel mit füchsin]

Sonett zum Thema Leben


von harzgebirgler

ein alter fuchs ist wirklich zu bedauern
mit jungen füchsen hält der nicht mehr mit
sie sparen sich auch längst ihn zu belauern
so wie man gerne sagt auf schritt und tritt

er hat vielleicht noch etwas in der rübe
doch in der hose tut sich nicht mehr viel
die aussichten bei füchsinnen sind trübe
ade oh leibeslust und liebesspiel

die jungen füchse machen jetzt das rennen
da kennen die echt nichts und kein pardon
wenn’s darum geht mit füchsinnen zu pennen

trägt stets ein junger fuchs den sieg davon -
schon gar nicht hat ne füchsin bock auf greise
selbst nicht mal auf kreuzweise ersatzweise...

*

dem armen alten fuchs war längst am schwanen
daß er der füchsin voll gestohlen blieb
die stand noch nie auf lahme veteranen
nein hatte starke junge füchse lieb
 
von denen gibt es ja nun jede menge
was dann nervt ist halt nur die qual der wahl
zumindest herrschen dabei keine zwänge
das findet auch die füchsin optimal
 
der alte fuchs ist völlig abgeschrieben
er hockt im bau und ist kein augenschmaus
wie toll hat er es früher doch getrieben

jetzt treibt das alter ihm die flausen aus -
die füchsin hat schnell ihre wahl getroffen
und die läßt wirklich keine wünsche offen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von AfD (38) (06.05.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 06.05.2016:
schöner link - gutes ding!
(Antwort korrigiert am 06.05.2016)
diese Antwort melden
Kommentar von True-Poems (58) (06.05.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 06.05.2016:
er hatte sie auch seinerzeit echt alle / im gegensatz zu mancher hohlen schnalle. herzlichsten dank & glg
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 06.05.2016. Textlänge: 207 Wörter; dieser Text wurde bereits 322 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.07.2020.
Leserwertung
· anregend (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Leidenschaft Alter Jugend alt jung
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von harzgebirgler:
der dildo steckte ihm noch voll im hintern... 'so sockenpuppen führ'n meist was im schilde'... fast kriegte mal der weihnachtsmann die krise... 'abstriche machen' ODER corona bringt den POTUS in die klemme das neue jahr gleicht hoff' ich bald dem alten... das coronavirus SARS-CoV-2 & die '(gast)wirtschaft' ein weibsbild würde gerne was bedeuten... vor allem bei dem leckeren aus prag der dichter wollte dichten doch von wegen... 'es läuft ja übern weg uns oftmals einer'...
Mehr zum Thema "Leben" von harzgebirgler:
nicht ohne geburt leben das leben geht die vielfältigsten wege vorm spiegel stand gern eine und die schminkte tote hosen sind ein graus druck - apho geträumt oder wahr? auch empor bodenlos von mann zu mann er schmiss sich an sie ran und sie genoss es auf dem pott saß einst mariechen lebensmut der wecker klingelt und das ziemlich laut heben - apho
Was schreiben andere zum Thema "Leben"?
Der pferdebauer und die Liebe (Borek) in einem dom (Jo-W.) Sag ja (mathis) apho eins (W-M) Lebenslust (susidie) Wann ist man alt? (Terminator) Rolle rückwärts! (Oggy) Blume der Fruchtbarkeit (Omnahmashivaya) Randbemerkung fürs Leben (Borek) Das Leben bei den Zigeunern (ferris) und 869 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de