Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
nadir (23.10.), rastlos (19.10.), Alabama (15.10.), Harry (15.10.), Rita (14.10.), FelicitasimRegen (12.10.), INS (10.10.), Nika (09.10.), Frida.Strach (09.10.), minimum (08.10.), trunkenmaster (06.10.), paulinewilhelm (05.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 599 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.063 Mitglieder und 439.633 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.10.2020:
Referat
Ein Referat ist ein Vortrag über ein begrenztes Thema, der in einer begrenzten Zeit gehalten wird (bei Tagungen sind heute... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Deutschland: Die Nazizeit seit 1933 von Terminator (13.08.20)
Recht lang:  Die RAF Teil 1 von Harmmaus (6608 Worte)
Wenig kommentiert:  Flüchtlingshilfe mit Hindernissen von modernwoman (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nudel, Trubel, Heiterkeit von eiskimo (nur 44 Aufrufe)
alle Referat
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

"neunchen" und andere gedichte
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hm, keine Ahnung ob ich hier willkommen bin" (rela)

Märchenmörder

Gedankengedicht zum Thema Absurdes


von WortGewaltig

ich hab Rapunzel die Haare geschoren
sie ist wie Samson gestorben
an der Kälte der Welt erfroren
Vorbei war es mit dem Sonnenschein, mit dem bewundert werden
aus dem hohen Turm, mit den Festungsmauern
wurde aus Schutz, ein Gefängnis zum Trauern

ich habe Dornröschen die Hecke geschert
hab Ihr Innerstes nach außen gekehrt
den letzten Schutz vor der Welt verwehrt
Vorbei war es mit Prinzen
die ihr Leben riskieren
die sich mutig in Träumen und Märchen verlieren

ich habe Rotkäppchen den Wolf erschossen
ich habe es genossen
bei Ihr sind, in Strömen, die Tränen geflossen
Vorbei war es mit dem Nervenkitzel, der wohlige Schauer
aus dem Unbekannten, dass neues wird
wurde eine Zukunft, in der man die Hoffnung verliert

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de