Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.906 Mitglieder und 430.839 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.11.2019:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Benachteiligung und Diskriminierung von Jack (31.07.19)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (505 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über das Recht wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Satz des Arabicus von LotharAtzert (nur 140 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Na denn. Herr Prof. K.
von Winfried
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil na, mal sehen!" (Sätzer)
Der Tiger von HannoverInhaltsverzeichnisKaddisch

Ich bin nicht einmal Staub

Gedicht zum Thema Literatur


von toltec-head

Ich möchte nicht sein der ich bin
Ich möchte nicht gleich nach dem Aufstehen
Mich von Achse des Guten und PI-News von wegen der großen Invasion aufpeitschen lassen und dann
Den ganzen übrigen Tag zum Ficken auf GRINDR nach einem geilen Südländer Ausschau halten
Ich möchte nicht die Angestelltenexistenz sein, die auf einem LitForum träumt, Schriftsteller zu sein
Und der, wenn sie das Feuilleton der ZEIT oder FAZ liest, klar wird
Dass sie niemals Schriftsteller, selbst wenn sie das könnte, sein möchte
Ich bin längst in die Jahre gekommen, Mallarmé und Joyce mit 19
Literatur als Religionsersatz
War´s aber rückblickend nicht doch nur Sexersatz?
Jedenfalls ist es eine blöde Idee, mit der Bibel konkurrieren zu wollen, das steht fest
Nacktwandern mit Hesse passt viel besser in unsere Zeit, aber der konnte nicht schreiben
Jedenfalls ist es traurig bei der Relektüre von Büchern
An die Härte seiner alten Erektionen denken zu müssen
Was mir an Litforen besser als am Feuilleton der ZEIT oder FAZ gefällt
Dass sie so etwas wie umgedrehter Mallarmé oder Joyce sind
Here comes everybody, aber ganz ohne Erlösungsgedanke durch das Wort
Die Leute holen sich gegenseitig ab, wo sie gerade sind
Aber ganz ohne Himmel, ist das dann auch keine Hölle mehr
Andererseits: Diese reine Immanenz ist doch irgendwie Scheiße
Deleuze mit 25, aber alles so halb verdauter Kram, musste halt auch was richtiges studieren
Heute lese ich, dass Rhizom gut zum Networking nomadisierender Globalplayers passt
Transversal war dann in den 80ern doch wohl eher jemand wie Michael Kühnen
Aber so was erkennt man immer erst hinterher
Ni siquiera soy polvo, Ich bin nicht einmal Staub
Gedicht von Borges
Ich bin nur toltec
Nicht einmal das
Denn das ist nur mein Nick.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von AfD (38) (18.07.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
toltec-head meinte dazu am 18.07.2016:
Kommt Zeit, kommt Allah. Bis dann.


Da unten im Tale läuft’s Wasser so trüb,
und i kann dir’s nit sagen, i hab di so lieb.

Sprichts allweil von Lieb’, sprichst allweil von Treu’,
und a bissele Falschheit is au wohl dabei!

Und wenn i dir’s zehnmal sag’, daß i di lieb,
und du willst nit verstehen, muß weiter i gehn.

Für die Zeit, wo du g’liebt mi hast, dank i dir schön,
Und i wünsch’, daß dir’s anderswo besser mag gehn.


Dein Schwanz war einfach zu klein,  sry.
(Antwort korrigiert am 18.07.2016)
diese Antwort melden

Der Tiger von HannoverInhaltsverzeichnisKaddisch
toltec-head
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Foren-Träumereien eines einsamen Literatur-Touristen.
Veröffentlicht am 18.07.2016, 10 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.08.2016). Textlänge: 286 Wörter; dieser Text wurde bereits 713 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 12.11.2019.
Leserwertung
· gruselig (2)
· profan (2)
· anklagend (1)
· berührend (1)
· depressiv (1)
· kritisch (1)
· melancholisch (1)
· nachdenklich (1)
· traurig (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über toltec-head
Mehr von toltec-head
Mail an toltec-head
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von toltec-head:
Sexdate mit einem aufdringlichem, berufsjugendlichem Steuerberater aus Hannover 3 Loch Mohammed Mustapha, deine blauen Augen Brüssel, Musées des Beaux-Arts Lass Baba Jaga ruhig im Abseits stehen Schlepper-Song - nach Baudelaire/George Heiterkeit, güldene - Ein alter, böser Mann spricht Transposition 3er Gedichte von Ungaretti Der Hunger der großen, alten Schwuchtel auf junge Männer ist ungebrochen The Thing I Am/Alexandria, 641 A.D.
Mehr zum Thema "Literatur" von toltec-head:
Warum sind LitForen eine der größten Menschheitsenttäuschungen? Warum sind LitForen eine der größten Menschheitserfindungen? Was willst du eigentlich? Flughunde Schwindelgefühle, die Ringe des Saturn Weidenkätzchen statt Elektroschock: Kräuterhexe Jan Wagner gewinnt für Variationen über Regentonnen den Leipziger Buchpreis Der Buddha der Foren Unterfickten-Lyrik als ästhetisches Ärgernis Kleines Lexikon romantischer Posen - heute: Wer ficken meint, darf nicht einfach ficken schreiben Was ist Menstruationslyrik? Keine Menstruationslyrikerin: Sei Shonagon (966 - 1025) und ihr Kopfkissenbuch Verbrechen und Literatur Lit-Foren, Handwerk und Urheberrecht Harsh and full of deep feelings Warum Lit-Foren sehr viel schöner wären, wenn alle bio-bloggten und warum Bio-Blogging sogar funktioniert, wenn man gar nicht schreiben kann
Was schreiben andere zum Thema "Literatur"?
Beim lokalen Krimi-Experten (eiskimo) Literatur freigerubbelt (eiskimo) Leseratten sind Kilometerfresser (eiskimo) Unpolitische Literaten (eiskimo) Sie lebt, Madame B. (eiskimo) Sind Literaten körperfeindlich? (eiskimo) So ein Donnerwetter? Blicke auf Literatur und Leben (KayGanahl) Wellenreiter (eiskimo) Das Prosagedicht - Kurzstudie über optische und akustische Verse (Ralf_Renkking) Bedeutende Erzählungen der deutschen Literatur und der Weltliteratur (Bergmann) und 173 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de