Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.413 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.12.2019:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mein romantisches Tagebuch von Serafina (22.11.19)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Am Ende der Nacht von Eumel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  31. von nautilus (nur 25 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Siebenhautwäsche
von kalira
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kommunizieren möchte" (Agneta)

die Buche im Wald die läßt Buchenwald kalt

Gedicht zum Thema Gedanken


von harzgebirgler

Die Buche im Wald
die läßt Buchenwald kalt -
nur Menschen die machen
solch furchtbare Sachen
beklagen das Grauen
doch wem darf man trauen
worauf läßt sich bauen?!
Auf Einsicht und Lehren
die künftig verwehren
solch Menschenvernichte
im Lauf der Geschichte?

Der Mensch hat Konzepte Programme Ideen
die sind oft verrückt dennoch kann man ja sehen
obwohl sie klar zielen auf Massenausrott
- sieh Hitler und Stalin einst oder Pol Pot
sieh Mao die Hutu und selbst den Brevik -
er setzt sie meist um mit teuflischem Geschick
und hat zu monströsesten Taten den Hang
ihm ist auch vor all dessen Folgen kaum bang
er fühlt sich dabei sogar schlichweg im Recht
das ist echt fatal sowie zweifellos schlecht!

Bislang ist der Mensch oftmals irre und bös’
und das was er tut oft haarsträubend monströs
besessen erscheint er noch unreif defekt
nicht selten erschreckt was im Menschen so steckt...
Vielleicht dachte Gott als er ihn einst erschuf
er ist so wie ich : quasi gut von Beruf -
doch weil ohne Böses kein Gutes erscheint
wie der ja nur lacht der auch trauert und weint
- was Tieren und Pflanzen und Wäldern versagt
in denen die Buche nicht klagt sondern ragt -
findet man Güte ohn’ Bosheit nie nicht
und das ist die Crux in der Menschheitsgeschicht’...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Prosperus (31) (10.08.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 10.08.2016:
ABERMALS DANK FÜR DEIN ERMUNTERNDES FEEDBACK!
diese Antwort melden
RainerMScholz
Kommentar von RainerMScholz (03.12.2019)
Und um die Eck´ ist das klassische Weimar
- das wirkt so schön, gut und wahr.
Grüße,
R.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 10.08.2016. Textlänge: 210 Wörter; dieser Text wurde bereits 117 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.12.2019.
Empfohlen von:
RainerMScholz.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
schlips(e) sexokkupierte KV-seite der diesjährige sommer ist grandios der brocken lag im dunst nach den gewittern nur noch ins heck früchtchen & frucht dem segler ward ein stammhalter geboren hin und her- romantik & natur die nachtigall trällert im hain
Mehr zum Thema "Gedanken" von harzgebirgler:
wie gott in frankreich möchten viele leben... wer sich fürs maß der dinge hält hafer roggen weizen mais und gerste... scheinbar frei nur sind gedanken rundgang unerschütterlich ODER der alte seemann kanonenfutter msc 'zoe' ODER zu lasch verlascht wenn jan ne rote linie zieht POST IM ROSENTHAL (Spitzweg-Impression) wer eingedenk der botschaft, jener frohen wir liegen und wir stehen (mit goldkeks-klau) 'alles ist im fluss' mit ps wird etwas im herbst gern geblasen ist's laub der baumeister hat vorgebaut
Was schreiben andere zum Thema "Gedanken"?
Limitiert (hexerl) Koffer im Kopf (klaatu) MYDOKUART (MYDOKUART) Bob Ross - Die Freuden des Farbverdünnens (klaatu) und was geht dir im moment durch den kopf... (Bohemien) Was ich nicht weiß (klaatu) Guter Morgen mit Regen. (franky) Dummheit. (franky) Gedanken beim Betrachten einer Energiesparlampe (klaatu) Könntest du? (Littlelady) und 412 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de