Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Nadel (20.02.), arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 742 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.02.2019:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nur fliegen ist schöner von eiskimo (21.02.19)
Recht lang:  heute nacht von jds (1288 Worte)
Wenig kommentiert:  Bratenduft. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Morgensonne. von franky (nur 67 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ich liebe Dich ...
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...ich es als Geschenk betrachte, hier willkommen zu sein." (HEMM)

Wertvoller Jounalismus

Kommentar zum Thema Meinung/ Meinungsfreiheit


von Strobelix

Wertvoller, verantwortlicher Journalismus verbreitet wichtige Hintergrund-Informationen zur Meinungsbildung, statt populistischer Meinungsmache zur Auflagensteigerung.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (12.08.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Strobelix meinte dazu am 12.08.2016:
Hallo Graeculus,
ich verstehe deine Anmerkung und bleibe doch hängen am Wort "müssen".
Denn wir haben als eine wesentliche Errungenschaft in Deutschland eine freie Berufswahl. Und deshalb muss ein Journalist genauso wenig unter diesen Bedingungen arbeiten, wie ein Mitarbeiter in einem Rüstungskonzern arbeiten muss, wenn er das nicht möchte.
Es ist schon oft ein wollen oder ein vermeintliches nicht anders können dabei, wenn wir pragmatisch vom müssen sprechen ... und das ist auch Teil meiner Sorge.

Viele Grüße und ein angenehmes Wochenende,
Strobelix
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 12.08.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de