Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.423 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.12.2019:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mein romantisches Tagebuch von Serafina (22.11.19)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Return von Sternenpferd (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  31. von nautilus (nur 25 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Fesseln der Lust
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir der gute Wille unterstellt wird" (klausmaletz)
Was ist Glück?InhaltsverzeichnisAnlass ist das Ausgelassene - Teil 1

Unterscheidende Weisheit

Aphorismus zum Thema Bewusstsein


von LotharAtzert

Es wären Perlen vor die Säue, zollte man denen Respekt, die keine Ehrfurcht vor der Schöpfung empfinden.
.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Overwolf (37) (18.08.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Abulie (45) meinte dazu am 18.08.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert antwortete darauf am 18.08.2016:
Danke Euch beiden, Overwolf für die Frage und Abulie für die Richtigstellung bzw. den Begriff "Ehrfurcht" wieder ins Geschehen einbringend.
Es gibt dazu ein schönes Sprichwort: "Gott liebt den Frommen ebenso, wie den Sünder; nur den Lauen verabscheut Er".
Es ist nun, für diese Betrachtung zumindest, wurscht, ob wir an Gott glauben, oder nicht.
Im Zeitalter der sozialen Netzwerke wird eines immer mehr in den Hintergrund gerückt: ein ehrfürchtiger Mensch strahlt dieses sein Verehren aus (und auch die Furcht angesichts der Vergänglichkeit). Doch da es zumeist nicht zu realen Begegnungen kommt, wird die Ausstrahlung nich wahrgenommen. Dagegen ließe sich einwenden, daß auch die Aura über das geschriebene Wort den Leser erreicht - aber die Lauen nehmen es gar nicht, oder nur selten wahr. (Ausnahmen bestätigen usw.)
Die Lauen nennen sich selst natürlich nicht so, sondern sehen sich als Teil der Gesellschaft (nicht der Schöpfung, Abuli), sind "Kosmopolit" und aus diesem Umfeld kommen die "global Player", welche Erhebliches zur Zerstörung des Planeten Erde beitragen. Denen Respekt dafür zollen ... jetzt alles klar?
Ich grüße Euch, ihr "Mit-Sünder"
Lothar
(Antwort korrigiert am 18.08.2016)
(Antwort korrigiert am 18.08.2016)
diese Antwort melden
Overwolf (37) schrieb daraufhin am 18.08.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (18.08.2016)
Sorry, Lothar, aber das ist christlicher Faschismus.

Dennoch gerne gelesen, auch wenn ich ganz anderer Meinung bin, hat mich zum Nachdenken angeregt!
diesen Kommentar melden
LotharAtzert äußerte darauf am 18.08.2016:
Na was will man mehr, als zum Nachdenken anregen. (Du weißt aber schon, daß wenn ich überhaupt etwas bin, dann eher Buddhist, als Christ?)
Danke.

Sünde kommt übrigens vom Absondern.
(Antwort korrigiert am 18.08.2016)
diese Antwort melden
Kommentar von Festil (59) (18.08.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 18.08.2016:
Jetzt lass mal die (nach Dieter Rotmund) christlich-faschistoide Kirche im Dorf. Du hast Recht, aber ich hatte einfach Lust darauf, was mit Perlen vor die Säue zu machen.
Vielleicht, weil ich mich etwas geärgert habe, selbige mal wieder in einer Angelegenheit geschmissen zu haben.
LG retour
diese Antwort melden
Festil (59) meinte dazu am 18.08.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von heilerfeld (33) (18.08.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 18.08.2016:
Apropos - wäre nicht Feldheiler ... aber ernsthaft, Du hast recht! Doch wunderbarerweise ändert sich dadurch nichts.
diese Antwort melden
swetlana (51) meinte dazu am 30.08.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Was ist Glück?InhaltsverzeichnisAnlass ist das Ausgelassene - Teil 1
LotharAtzert
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Manjushris Schwert - Vom unzweideutigen Artikulieren.
Veröffentlicht am 18.08.2016, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.08.2016). Textlänge: 17 Wörter; dieser Text wurde bereits 702 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.12.2019.
Leserwertung
· lehrreich (1)
· profan (1)
· tiefsinnig (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über LotharAtzert
Mehr von LotharAtzert
Mail an LotharAtzert
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Aphorismen von LotharAtzert:
Prinz Ip und der Elferrat Ratnasambhava - Weisheit der Wesensverbundenheit Alles im Griff Speisung der Milliarden Untote Leckt mich doch! Der kleine gravierende Unterschied Irrenhaus nicht mehr politisch korrekt? Selbstlos Brustvergrößerung
Mehr zum Thema "Bewusstsein" von LotharAtzert:
No Comments 1 Forchecking for Jack Den Beelzebub mit dem Beelzebub austrrr ... reibn Kinder des Meeres Wie ich einmal fast zum Philosophen mutierte Für Michael B. Kurzschluß Das Kreuz hat zwei Balken und das Loch einen Rand Jupiter Sephiroth-Kalachakra-Sternenwissen - ein Fragment Ein tibetischer Brauch [s]Vor Sicht nach Denken[/s] Feuerwehrmännerprosa Ehrfurcht Von der Sprache des Unbewußten 3 Von der Sprache des Unbewußten 2
Was schreiben andere zum Thema "Bewusstsein"?
Einzigartig. (franky) Zucht (RainerMScholz) Kurzbericht (Ralf_Renkking) The daily horror (3) (blauefrau) Die Macht (Teichhüpfer) Yes, we can (Momo) mehr oder weniger (hexerl) Für Kinder, die schweigen (Inlines) Nicht nur der ökologische Fußabdruck (Regina) The daily horror (1) (blauefrau) und 281 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de