Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Böhmc (25.03.), Kettenglied (24.03.), elissenzafine (23.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 723 Autoren und 111 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 25.03.2019:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Carmen - Oper in 4 Bildern von George Bizet im Aalto-Theater in Essen (16.2.2019) von tueichler (17.02.19)
Recht lang:  Rezensionen von Punkbands von HarryStraight (63179 Worte)
Wenig kommentiert:  DER HASE IM GLÜCK von Heor (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Den Jahren Leben geben... von Heor (nur 29 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kaleidoskop
von souldeep
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Von der vergeblichen Suche nach dem GlückInhaltsverzeichnisVon Wahlen und Urnen

Käse

Innerer Monolog zum Thema Essen/ Ernährung


von Sätzer

Ich liebe Käse, esse aber nur noch welchen aus Alkmaar im Holländischen Flachland, am Ijsselmeer gelegen. Die runden Laibe können wegen ihres Gewichtes schlecht gerollt werden und sie sind sehr viel schmackhafter als zum Beispiel die Harzer Roller, die zwar leichtgewichtiger sind, mir aber zu sehr stinken. Der Käse aus Alkmaar wird von auserwählten Männern der Käseträgergilde seit 1593 mit großen Tragebahren aus Holz kreuz und quer über den Marktplatz getragen und feilgeboten. Die Käselaibe unterliegen einer ausgiebigen Prüfung auf Qualität. Feilschen ist wichtiger Ritus eines Kaufes, der per Handschlag besiegelt wird.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Stelzie
Kommentar von Stelzie (20.08.2016)
Ich warne vor zu einseitiger Ernährung . Die soll eher ungesund sein.
Sonnige Grüße
Kerstin.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 20.08.2016:
Ach Kerstin, denkst du denn, dass ich nur Käse esse? Alles in Maßen, aber dann möglichst vom Feinsten. Das ist wie mit dem Lesen von Büchern und anderen Texten, möglichst vom Feinsten - aber das muss man natürlich wie beim Käse erst herausbekommen. Dir einen genussvollen Tag und LG Uwe
diese Antwort melden
Stelzie antwortete darauf am 20.08.2016:
Na da bin ich ja beruhigt
diese Antwort melden
Sätzer schrieb daraufhin am 20.08.2016:
Dank dir für die Empfehlung, nachdem du dich beruhigt hast
diese Antwort melden
Kommentar von ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) (20.08.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer äußerte darauf am 20.08.2016:
Ja, man sollte die Sorten schon mal wechseln, sonst gibt´s Geschmacksgau.
diese Antwort melden
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) ergänzte dazu am 20.08.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 20.08.2016:
523 Jahre alter Käse? Vielleicht solltest Du mal Dein Schuhwerk wechseln, Uwe.
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 21.08.2016:
Nun mal ganz sachlich liebe Leut – immer schön am Text bleiben! Was soll die Polemik? Es geht hier um KÄSE und seinen Geschmack.
Ein guter Schimmelkäse schmeckt vortrefflich, empfehle echten Roquefort aus Frankreich. Harzer Roller musste ich schon auf einer Klassen-Skireise in der Zehnten in Braunlage (Harz) essen. Ich fand ihn grauenhaft. Aber das ist Geschmackssache. Es gibt selbstverständlich Menschen, die ihn gerne essen. Ein sehr viel späterer Versuch brachte mich aber auch nicht auf den Geschmack.
Lothar, du hast offensichtlich zu flott gelesen. Es geht nicht um 523 Jahre alten Käse, sondern um eine 523 Jahre alte Tradition, den Käse zu präsentieren und auf dem Markt zu verkaufen. Ich habe mal in Alkmaar während eines Segelurlaubs in Holland auf diese Weise einen ganzen Laib erstanden. Empfehlenswert ist ein mindestens neun Monate abgelagerter Käse (mittelalt bis alt).
LG Uwe
diese Antwort melden
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) meinte dazu am 21.08.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 21.08.2016:
Ach Uwe, ich weiß doch. Laß mich doch ein bißchen rumclownen, ist gesünder als -clonen. Ich mach mich ja nicht über Dich, sondern über ALLES und mich lustig. Und wenn mir einer folgte, ich wäre kein Rattenfänger von Hameln, sondern ...
Was den Käse im doppelten Sinn angeht: ich bin, als Vegetarier, natürlich selbst Käseliebhaber (boah, was für ein Wort!) nur weiß ich, daß solange Käse verzehrt wird, müssen Kühe dafür leiden, denn sie geben uns ihre Milch nicht aus Jux und Dollerei, also würde ich mich da der Käselust schweigend und dankbar (ehrfürchtig) hingeben.
So pathetisch wollte ich garnicht werden. Naja da freut sich wieder ein Kritiker. Worte haben nämlich auch was käsiges. Wenn es ein lyrisches Ich gibt, gibt es zwangsläufig auch ein Käse-Ich. (Als Krebs kennst Du Dich ja mit Milch aus, der Säuglings-Ernährungsgrundlage, oder wie ich sie nenne, den Empfindungen - der Grundlage für spätere Bewußtheit).
Dein eigenes Käs-Ich schrieb ganz vorzüglich mittelalten holländischen Käse, Danke für die Mahlzeit
Gruß ohne Verarsche
Lothar genannt Ilsebilse - wg. Ofenloch, you know. ...
(über den Käseliebhaber werde ich jetzt meditieren. Vielleicht gründe ich danach eine Käseliebhaberaustauschbörse, mit Dir im Vorstand, wie wärs?
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 21.08.2016:
Inzwischen gibt´s ja immer mehr Veganer und da wird´s zu schwer, genug Mitglieder für so einen Verein zu finden, da die Veganer jegliche Produkte von Tieren ablehnen. Also nix mit Vorstand. Aber du bist ja zäh, versuch´s mit anderen. Ich bleib bei meinen Lieblingssorten Holländer und Roquefort ohne Vereinsmeierei.
Sollen die Leute doch essen, was sie wollen. LG
diese Antwort melden
Kommentar von Absinth (62) (20.08.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 20.08.2016:
Yepp, der aus Alkmaar schmeckt super LG
diese Antwort melden

Von der vergeblichen Suche nach dem GlückInhaltsverzeichnisVon Wahlen und Urnen
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Gedankentexte mit wenigen Sätzen aus dem Leben gegriffen.
Veröffentlicht am 20.08.2016, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.03.2019). Textlänge: 91 Wörter; dieser Text wurde bereits 686 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.03.2019..
Leserwertung
· aufrührerisch (1)
· gruselig (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 2 neue Innere Monologe von Sätzer:
So oder so oder aneinander vorbei Rattenfänger
Mehr zum Thema "Essen/ Ernährung" von Sätzer:
Neidhammel
Was schreiben andere zum Thema "Essen/ Ernährung"?
wurm (harzgebirgler) Unfall (Xenia) Verrückt, oder? (tueichler) haxe (harzgebirgler) es weihnachtsbäumt jetzt ungemein auf märkten... (harzgebirgler) 'ich träumte jüngst von lustigen bosniaken...' (harzgebirgler) graf dracula sprach zu der schönen (harzgebirgler) Tüten Omelette (Nimbus) Esskultur in Auflösung (eiskimo) Kochen ist doch kein Hexenwerk (Nimbus) und 320 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de