Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 625 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.473 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 05.04.2020:
Politisches Gedicht
Politische Lyrik hat immer dann Hochkonjunktur, wenn die Zeiten zu politischer Einmischung herausfordern. Auf der einen Seite... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Hamsterern geht's an den Kragen von Jorge (22.03.20)
Recht lang:  Deutsch sein von Harmmaus (461 Worte)
Wenig kommentiert:  Und ein Lächeln bleibt am Ende von Prinky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Trojanische Gewinnoptimierung von KopfEB (nur 28 Aufrufe)
alle Politischen Gedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
"Zweigleisig"
von Omnahmashivaya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich mit allen Künstlern/Autoren zunächst einmal solidarisch bekenne" (Reliwette)
SplitterInhaltsverzeichnisHass

Von der Schwierigkeit des Glücklichseins

Kurzprosa zum Thema Allzu Menschliches


von Sätzer

Ein intensives Streben nach Glück kann daran hindern, dieses Ziel zu erreichen. Für ein bisschen Glück hilft es Momente zu schaffen, in denen Altlasten abgeräumt werden. Doch Glück kann man nicht festhalten. Wem es jedoch gelingt, jeden Glücksmoment zu genießen, der lebt zufrieden.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (29.09.2016)
Also genießen wir einfach die glücklichen Momente. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 29.09.2016:
Genau. manchmal dauert´s lange bis man das kapiert hat Dank dir auch für die Empfehlung.
diese Antwort melden
Festil (59) antwortete darauf am 22.10.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Sätzer schrieb daraufhin am 22.10.2016:
Nur zu, so lohnt sich´s zu leben. Merci für die Empfehlungen und LG Uwe
diese Antwort melden
Fuchsiberlin
Kommentar von Fuchsiberlin (29.09.2016)
Wer
es dann schafft jeden
Glücksmoment zu genießen, der lebt
zufrieden, ...


Zumindest für den Moment, und vielleicht auch über diesen Moment hinaus.

Nicht das große Glück suchen, sondern die kleinen Momente des Glücks wahrnehmen, geniessen und wertschätzen.
LG
Fuchsi
diesen Kommentar melden
Sätzer äußerte darauf am 29.09.2016:
So ist es. Dank dir für den Besuch im Glücksmoment LG Uwe
diese Antwort melden
swetlana (51) ergänzte dazu am 29.09.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 30.09.2016:
Ja, so gesehen ist Leben Glück. Dank dir für die Empfehlung und LG Uwe
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (29.09.2016)
hübsches Figurengedicht, über das Glück...
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 30.09.2016:
Danke dir auch für die Empfehlung LG Uwe
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (29.09.2016)
Ja, Altlasten können dem Genuss von Glücksmomenten entgegenstehen. Man muss lernen, sich von ihnen zu befreien.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 30.09.2016:
... und das fällt manchmal schwer.
Dank dir auch für die Empfehlung. LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von unfrankiert (52) (14.10.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 14.10.2016:
Bei mir führen Glücksmomente auch zu mehr Zufriedenheit. ansonsten stimme ich dir zu. LG Uwe
diese Antwort melden

SplitterInhaltsverzeichnisHass
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Gedankentexte mit wenigen Sätzen aus dem Leben gegriffen.
Veröffentlicht am 29.09.2016, 11 mal überarbeitet (letzte Änderung am 13.02.2020). Textlänge: 43 Wörter; dieser Text wurde bereits 577 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 30.03.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Sätzer:
Glücklich Liebeswirren Eine körperliche Angelegenheit Das Solo Macht, Pracht und Hunger Sein bester Freund Linien Vom Wesen der Übereinstimmung Steinschlag Der Traumpfad
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von Sätzer:
Entgrenzungen (Gedichte) Hamburg vor Ort (Gedicht) Wie vernagelt Glücklich Das war es dann Unheilbar Vom Menschsein (Kurze Prosa) Das Solo Der LKW-Fahrer Vom Menschsein (Erzählungen) Unvergesslich TIGERRATTE SPIEGELT SICH Ich lasse mich nicht verbiegen Grau Nachforschungen
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Wortverwurstungen (Omnahmashivaya) LEERE (regenfeechen) Pampig (Teichhüpfer) Zerstörte Welt (albrext) Erlösung (regenfeechen) Gefährliches Getratsche (Epiklord) Artenvielfalt (Teichhüpfer) Der Wertstoffhof ein Abstellplatz an Erinnerungen (elvis1951) Der nützliche Idiot (Walther) Spreu und Weizen (SKARA666) und 1476 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de