Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.906 Mitglieder und 430.839 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.11.2019:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Benachteiligung und Diskriminierung von Jack (31.07.19)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (505 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über das Recht wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Satz des Arabicus von LotharAtzert (nur 140 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

My Valentine - Gedichte vom Lieben und Sterben
von Bellis
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil na, mal sehen!" (Sätzer)

Im Rausch

Text zum Thema Allzu Menschliches


von tueichler

Ich gehe ins unbeleuchtete Gästeklo und drücke die Spülung. Bruchteile einer Sekunde später wird mir klar, etwas drücken war richtig, jedoch hätte es der Lichtschalter sein sollen. Der Gedanke wird jedoch verdrängt vom unbedingten Bedürfnis zu pinkeln. Hose auf und los. Ich weis, dass da was falsch ist, jedoch übernimmt der Instinkt das Kommando. Es erscheint mir seltsam, dass das Geräusch keinesfalls dem entspricht, dass der Strahl im Wasserreservoir im Klo erzeugt. Entgegen meiner derzeitigen Meinung, dass mir die Dinge gehorchen, stelle ich fest, dass der Deckel geschlossen ist und ich auf, anstelle ins Klo pinkele. Aber zu spät. Ich entsetze mich über mich selbst und es gelingt, den Lichtschalter zu erwischen. Licht. Die Sauerei ist da. Peinlich. Rollenweise Klopapier verteilt sich in Auflösung neben dem Klo. Toilettenpapier hat eine Sollzeit, bis es sich in Wasser auflöst. So auch das am Boden. Mir ist schwindelig. Der Deckel ist mittlerweile auf, hab ihn mit Klopapier gesäubert, am Boden Sauerei. Eben nochmal der Versuch zu pinkeln. Wenig übrig, gibt aber das Gefühl, alles richtig gemacht zu haben. Immer noch die Sauerei am Boden. Das muss weg. Der Versuch, das Klopapier am Boden ins Klo zu befördern wird von zwei Aspekten bestimmt. Ich glaube, aufnehmen und reinwerfen wäre gut. Das Papier am Boden hat mittlerweile pastöse Konsistenz. Ich gehe raus, man kann das ja  morgen usw. Mir ist schlecht.

Im Rausch

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von unfrankiert (52) (17.11.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
tueichler meinte dazu am 17.11.2016:
Sorry, am Thema vorbei ...
diese Antwort melden
unfrankiert (52) antwortete darauf am 17.11.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (18.11.2016)
Da freut sich der Nächste. LG
diesen Kommentar melden

tueichler
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 17.11.2016, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.11.2016). Textlänge: 228 Wörter; dieser Text wurde bereits 364 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.11.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über tueichler
Mehr von tueichler
Mail an tueichler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von tueichler:
Richtigstellung 18 - Tiere Provokationen Fußballdrama in 2 Zeilen Nachruf auf Christoph P. Bierundschnapskneipenabsturzromantik . . . Bürosonett Kein Text implodiert Sommer Wie Kinder verarscht werden aus sexualrestriktiven Motiven
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von tueichler:
Sie legen Eier in Scheisse Pinchos in Haro Richtigstellung 19 - Ich hab Dich zum Fressen gern - Ursprung Richtigstellung 17 - tête-à-tête Richtigstellung 16 - Geheimbünde Bochum, Kneipe, 1:45 Uhr Gedicht im wiatshaus Schlenski - oder Modena liegt am Eyjafjallajökull Samstag, 16 Uhr ... was ’ne Harke ist Humankapital Effizienz Theas siebzigster Geburtstag Sozialer Aufstieg
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Scheitern im Sekundentakt (klaatu) Wortverwurstungen (Omnahmashivaya) Wahrnehmungsreich (Ralf_Renkking) Ausgezogen (etiamalienati) Auf der Flucht nach vorn Teil 2 (regenfeechen) Augenunterschiedlichkeiten (Omnahmashivaya) Zeit (buchtstabenphysik) Holzgemüt (Omnahmashivaya) Betitelt, oder: Nicht jeder Chef kann Boss tragen (Omnahmashivaya) Meine Gedanken. (franky) und 1658 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de