Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.743 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.05.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  korrelation von Sätzer (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 112 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Haiku-Agenda 2018
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinem was böses will und was zu sagen habe." (ferris)

Jünglinge im Feuerofen.

Kurzprosa zum Thema Chaos


von franky

Ich stehe im Windfang eines Glockenturms und zähle die Häuser.
Besteige meinen Regenbogen und reite über das Meer von Haus und Hof.

Kahlgeschorener Mittagstisch, die Hunde fressen deine Beine ab.
Der Stuhl auf der Straße brütet ein gekochtes Ei aus.
Kinder! Wer hat den Osterhasen beleidigt?

Das Ei rollt über die Straße, die Stuhlbeine versuchen es einzufangen.
Dabei geraten sie zu nahe an den vorbeifahrenden Feuerofen und fangen Feuer!
Der Feuerstuhl verblutet mitten auf der Straße.
Das Ei wird von den Jünglingen im Feuerofen aufgelesen.
Jeder von den Vieren wollte es verspeisen. Es entsteht ein furchtbarer Streit.
Sie knallen sich das Ei an die Köpfe, wo es nach Kurzem Todeskampf verendet.

Der Kreisverkehr macht sich selbsständig und blickt verzweifelt um Hilfe,
die auch Prompt eintrifft. Der Aufenthalt wird vorübergehend eingeschränkt.
Die Piste muss von den Säuen Und den Eiern gesäubert werden.

Ehrenhalber funzelt sich der inzwischen eingetroffene Wachtbemeisterte eine zwischen die Kiemen. Dazu haben ihm die vorbeifahrenden Feuerofenjünglinge den brennenden Zeigefinger hingestreckt. Als der Docht dann verblasst war, kümmert sich kein Schwein, auch die Säue nicht mehr um den Schirmmützler. Er geht im allgemeinen Rauch und Gestank unter.
Der Rest ist so groß, dass er damit nicht zu Rande kommt.
Rote, gelbe und grüne Ostereier blühen auf den Verkehrsampeln.

Ein Benzinkanister sucht verzweifelt seinen Verschluss, er könnte Verkehrsminister werden,
aber ohne End- und Verschluss? wäre es unmöglich der Sache einen Inhalt zu verleihen!

© by F. J. Puschnik

Anmerkung von franky:

Ostern ist noch weit!


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von harzgebirgler (08.12.2016)
wenn erst mal so dämme brechen / zeigen sich der menschen schwächen / die sich, kann man hieran sehen, / auch schon mal um eier drehen / und um feuer gleichermaßen - / nur mit dem ist nicht zu spaßen.
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de