Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 633 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.324 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.02.2020:
Novelle
Die Gattungsabgrenzung der Novelle ist auf Grund der Vielfalt differenzierter, häufig unterschiedlicher Vorstellungen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Abseits von Léon 'Dinner for two' von Hilde (21.04.19)
Recht lang:  Carl Monhaupt (2007) von autoralexanderschwarz (31272 Worte)
Wenig kommentiert:  V. von Lala (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  5 von Skala (nur 319 Aufrufe)
alle Novellen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das große Reimemachen
von plotzn
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wegen der willkommenskultur" (eigensinn)
Ein Wunder in vier AktenInhaltsverzeichnisWundersame Berührungen

Ein Lahmer konnte plötzlich wieder gehen

Bericht zum Thema Wunder


von Bluebird

Als aber Johannes im Gefängnis von den Werken Christi hörte, sandte er seine Jünger und ließ ihn fragen: Bist du es, der da kommen soll, oder sollen wir auf einen andern warten? Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Geht hin und sagt Johannes wieder, was ihr hört und seht: Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf und Armen wird das Evangelium gepredigt und selig ist, wer sich nicht an mir ärgert. (Matthäus 11, 2-6)

In seinem autobiografischen Buch" Die glücklichsten Menschen der Erde"  berichtet Demos Shakarian unter Anderem von folgender Begebenheit, wo er zusammen mit seiner Frau Rose auf eine große christliche Konferenz eingeladen war und sich gerade im Foyer des Versammlungsortes befand:
„Dee-moss Shak-arriannn!“ Die Stimme gehörte einer Frau … ich blickte ins Foyer, wer mich da wohl rufen könnte. … Sie bahnten sich ihren Weg durch die Menge zu uns her, ein Mann und eine Frau. Sie war klein und rundlich …, der Mann der entsetzlichst verkrüppelte Mensch, den ich je gesehen hatte. Er war wie eine 7 vorn übergebeugt. Sein Oberkörper mit dem Boden parallel, mit beiden Händen einen Stock umklammernd haltend, schob er sich vorwärts.

Er stellte sich heraus, dass dieser Mensch in einer Bretterbude lebte und von der Konferenz gehört hatte, dass dort für Heilungen gebetet würde. Und so hatte er sich auf den Weg gemacht.

Das Problem war, dass es sich aber ausschließlich um geladene Gäste handelte und er normalerweise gar nicht erst in den Saal gelassen werden würde. Demos Shakarian hatte die rettende Idee. Er gab ihm einfach sein Teilnehmerschildchen: „Stecken sie sich das an. So kommen Sie herein!“

Gerade als er mit  Befestigen des Schildchens beschäftigt war, hörte Demos auf einmal klar und deutlich eine innere Stimme: „Nein, Demos, lass diesen Mann nicht im Stich. Du sollst genau hier für seine Heilung beten!“ Was ihn erschreckte. Er dachte, dass andere anwesende Prediger für diese Aufgabe viel geeigneter wären. Aber die Stimme ließ nicht locker: „Du, Demos,genau hier!“
Und so fragte er den verkrüppelten Mann, ob er für ihn beten dürfe. Der erklärte sich augenblicklich damit einverstanden!

Während Demos betete, liefen Tränen über das Gesicht des verkrüppelten Mannes. Eine Menschentraube hatte sich inzwischen um die Beiden gebildet. Und dann geschah es:
„Im Namen Jesu Christi“, befahl ich ihm, „stell dich aufrecht!“ Ich hörte es laut knacken.
Zuerst hatte ich Angst, dass der so gebrechliche kleine Mann sich verletzt hätte. Aber das Stöhnen, das sich ihm entrang, als er seinen Kopf und Rücken um ein paar Zentimeter erhob, rührte von der Erleichterung her … Mit einer solchen Anstrengung, dass seine Halsmuskeln hervortraten, streckte er sich weiter. Dann kam wieder der laute Knacks …“

Die ihn begleitende Frau brach in schrille Freudenschreie aus. „Ein Wunder“, schrie sie immer und immer wieder, „es ist ein Wunder!“  Der Mann streckte sich den letzten Zentimeter und strahlte triumphierend. Überall um uns herum wurden Dank- und Lobgebete gesprochen.

Shakarian nahm den Krückstock des Mannes und hielt ihn über seinen Kopf: „Allein in Jesu Kraft!“ rief er aus. Dann versuchte der Mann zu gehen. Erst tappte er noch ein wenig, dann – kühner und fester – begann er hin und her zu gehen. Rücken gerade. Schultern zurück!

In dem Buch von Shakarian wimmelt es geradezu von den unglaublichsten Wundern und gleichzeitig hat man den Eindruck, es hier mit einem ganz normalen Menschen zu tun zu haben. Der sich nicht in den Vordergrund spielt, sondern immer auf den wahren Wundertäter verweist: Jesus


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (22.12.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Ein Wunder in vier AktenInhaltsverzeichnisWundersame Berührungen
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Artikel des mehrteiligen Textes Wundersames und Außergewöhnliches.
Veröffentlicht am 22.12.2016, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.03.2019). Textlänge: 575 Wörter; dieser Text wurde bereits 415 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 05.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Sinn Hoffnung Leben Wahrheit
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Berichte von Bluebird:
Jesus sagte zu ihm: Du musst wieder zurück! Raus aus dem Rollstuhl, rauf auf ein Fahrrad Eine Wunderheilung biblischen Ausmaßes Peters Zeugnis - vom Spiritisten zum Gotteskind Steh auf! Ich war 90 Minuten im Himmel Marco Polo - und die unheimlichen Zauberer Zwei Worte, die (s)ein Leben veränderten Ein Wunder in vier Akten Die beiden großen spirituellen Wendepunkte im Leben von Rocky, dem Irokesen
Mehr zum Thema "Wunder" von Bluebird:
Raus aus dem Rollstuhl, rauf auf ein Fahrrad Warum ich Wunder für real und wichtig erachte Du hast ein Wunder erlebt? Kann gar nicht sein! Ein perfektes Timing! Boxenstopp eines Engels Wundersames und Außergewöhnliches Belohntes Gottvertrauen? Das Schwingsessel-Wunder Irren ist menschlich ! Goethes Gebetsaufruf und eine wundersame Rettung Ein Wunder in vier Akten Eine von Ärzten beglaubigte wundersame Heilung von Darmkrebs Eine Wunderheilung biblischen Ausmaßes Es begann alles mit einem Wunder Wundergeschichten! Ein Beweis für das Wirken von übernatürliche Mächte?
Was schreiben andere zum Thema "Wunder"?
Wunder - Mensch. (franky) Macht (Lluviagata) O Mensch verweile (GastIltis) welwitschia mirabilis (harzgebirgler) Gottes Wille (Ralf_Renkking) Die Erklärbarkeit von Wundern (EkkehartMittelberg) Menschen und Galaxien (Augustus) Wir Einsamen | Laserscape (Hecatus) gurken und glück (rochusthal) Hamburger Märchen für Lütte ab Drei - 19 Die Kreutzkirche von Ottensen (Anu) und 81 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de