Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 105 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.822 Mitglieder und 426.809 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2019:
Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte ist eine epische Kurzform zwischen Anekdote und Novelle. Sie ist eine kunstvolle "Wiedergabe eines... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mt. Yasur von Hartmut (22.05.19)
Recht lang:  Deutschlands Hexen von HarryStraight (11895 Worte)
Wenig kommentiert:  Haptisch von theatralisch (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  PKWU 1.3.7 von Manzanita (nur 16 Aufrufe)
alle Kurzgeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Jeder Tag ist ein Geschenk
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil dies ein offenes Forum ist." (Peter)

Maskenball

Kurzgedicht zum Thema Täuschung


von harzgebirgler

Verkappte tragen überall
- die Welt ist längst ein Maskenball -
gern Unschuldsmienen voll zur Schau
so nach dem Motto „trau mir trau!“
und oft nur schwer durchschaut wer sie
noch öfter freilich sogar nie
was sehr verhängnisvoll sein kann
doch sieht man ihnen das kaum an

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (10.01.2017)
Gefällt mir auch wieder, dieses Gedicht, obwohl Satzzeichen fehlen, aber das tut dem Inhalt keinen Abbruch.
Weißt Du, Harzgebirgler, was schade ist, da Du ja eine unerschöpfliche Quelle an Ideen hast und auch eine Menge Themen in Verse setzt? Schade ist, das Du die Wirkung eines einzelnden Deiner Gedichte durch die Menge der darauf folgenden erstickst. Ich weiß, es wird Dir, obwohl nicht so von mir gemeint, als eine Art Bevormundung erscheinen, aber ich will eigentlich nichts anderes sagen, als dass Du Dir selber dadurch schadest und zwar nur Dir selber. Stünde hier nur eines, wie z.B. dieses, wäre die Aufmerksamkeit des Leserr
auf dieses konzentriert, es bliebe länger im Gedächtnis, es hätte Nachhall, so hingegen, durch das Inflationieren, ist es wie ex und hopp. Glaube mir, kein Leser kann und will diese Menge
aufnehmen. Nun, Du musst es ja letztlich wissen, gesagt wollte ich es dennoch mal haben. In diesem Sinne LG niemand
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 10.01.2017:
ob wer was liest oder läßt’s sein / juckt mich nicht groß - ich stell’ es ein... / viel versgeschmied entfleucht dem nest / und landet im kv-geäst / weil ihm verborgenheit abhold / selbst wenn dem kaum wer beifall zollt / drum masse hin und masse her: / geschöpft möcht’ sein das bassin leer / da nachströmt neues unentwegt / welches sich auch kaum schlafen legt! beste dankesgrüße vom harzgebirgler
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (09.08.2018)
Die Masken dienten mir zur Tarnung -
bis nicht mehr wiederfand ich mich (zur Warnung!)...

LG,
Oggy
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 10.08.2018:
manche sind in maskerade meister
meistens allerdings mehr kleine geister
profilneurotisch überdies scheint mir
und sie finden sich vermehrt auch hier.

beste dankes- & abendgrüße
harzgebirgler
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 10.01.2017. Textlänge: 45 Wörter; dieser Text wurde bereits 318 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.05.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von harzgebirgler:
der schönste ort im garten ist die laube frau knieschmand gibt sich wirklich alle mühe wenn jan ne rote linie zieht magister maus & lagerfeld dicht & dichter flugangst IM KEIMVERLAG HERRSCHT MANGELNDE HYGIENE kaum im gysenberger wald herrn winter sitzt jung lenz bereits im nacken es machte einst sein hinterteil
Mehr zum Thema "Täuschung" von harzgebirgler:
die mauer fiel die einheit kam die liebe wird voll überschätzt 'sind das dort da auf dem hügel...' sie liebte wen bloß ließ der sich umgarnen seinerzeit ritt don quichotte sozusagen volle lotte als don quichotte die mühle sah forsch legte don quichotte an seine lanze von wegen sie zeigte ihm die schokoladenseite... jesus in sambia ohne unterleib mairegen brust - apho einschnürung gesetzt den fall wir würden nur belogen...
Was schreiben andere zum Thema "Täuschung"?
Höhenflucht (Ralf_Renkking) Nur eine Geschichte (Omnahmashivaya) Rüstungspoker (DanceWith1Life) Relativ (Soshura) Roberto Saviano (Serafina) Ein ganz gewöhnliches. (franky) Schein (niemand) CG&ED (chasing ghosts&eating dots) Part I (kxll all_screens) Ein anarchistischer Banker, ein anarchistischer Friseur, ein anarchistischer Irgendwas... (toltec-head) Kopfball! ... daneben ... (TrekanBelluvitsh) und 124 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de