Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
eigensinn (12.08.), Wvs (10.08.), Manzanita (08.08.), pliver (08.08.), Cromwell (05.08.), Chronos (04.08.), tinteaufpapier (04.08.), OliverKoch (31.07.), MWINTER (30.07.), Liesdasnicht (28.07.), sierrakidd (24.07.), DukeofNothing (23.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 820 Autoren und 112 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 16.08.2018:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Rotter kommt mit Kotzen kaum nach - ‘Surrealistischer- Episoden- #Roman- Auszug‘ – von michaelkoehn (14.08.18)
Recht lang:  Sein letzter Kampf III von pentz (3855 Worte)
Wenig kommentiert:  Per Maus- Klick die Welt zu verändern ist keine Utopie, wie ich am Beispiel 11anzlerin-13erkel nachweise - Romanauszug – ICH, Irre in Merkels Deutschland von michaelkoehn (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  commercial break!!!! ...again von kxll all_screens (nur 20 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Stirner und Landauer - das ungleiche anarchistische Paar. Individuum über Alles oder Nichtigkeit des Individuums?
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Mensch das Recht hat, willkommen zu sein." (Xenia)

Maskenball

Kurzgedicht zum Thema Täuschung


von harzgebirgler

Verkappte tragen überall
- die Welt ist längst ein Maskenball -
gern Unschuldsmienen voll zur Schau
so nach dem Motto „trau mir trau!“
und oft nur schwer durchschaut wer sie
noch öfter freilich sogar nie
was sehr verhängnisvoll sein kann
doch sieht man ihnen das kaum an

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (10.01.2017)
Gefällt mir auch wieder, dieses Gedicht, obwohl Satzzeichen fehlen, aber das tut dem Inhalt keinen Abbruch.
Weißt Du, Harzgebirgler, was schade ist, da Du ja eine unerschöpfliche Quelle an Ideen hast und auch eine Menge Themen in Verse setzt? Schade ist, das Du die Wirkung eines einzelnden Deiner Gedichte durch die Menge der darauf folgenden erstickst. Ich weiß, es wird Dir, obwohl nicht so von mir gemeint, als eine Art Bevormundung erscheinen, aber ich will eigentlich nichts anderes sagen, als dass Du Dir selber dadurch schadest und zwar nur Dir selber. Stünde hier nur eines, wie z.B. dieses, wäre die Aufmerksamkeit des Leserr
auf dieses konzentriert, es bliebe länger im Gedächtnis, es hätte Nachhall, so hingegen, durch das Inflationieren, ist es wie ex und hopp. Glaube mir, kein Leser kann und will diese Menge
aufnehmen. Nun, Du musst es ja letztlich wissen, gesagt wollte ich es dennoch mal haben. In diesem Sinne LG niemand
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 10.01.2017:
ob wer was liest oder läßt’s sein / juckt mich nicht groß - ich stell’ es ein... / viel versgeschmied entfleucht dem nest / und landet im kv-geäst / weil ihm verborgenheit abhold / selbst wenn dem kaum wer beifall zollt / drum masse hin und masse her: / geschöpft möcht’ sein das bassin leer / da nachströmt neues unentwegt / welches sich auch kaum schlafen legt! beste dankesgrüße vom harzgebirgler
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (09.08.2018)
Die Masken dienten mir zur Tarnung -
bis nicht mehr wiederfand ich mich (zur Warnung!)...

LG,
Oggy
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 10.08.2018:
manche sind in maskerade meister
meistens allerdings mehr kleine geister
profilneurotisch überdies scheint mir
und sie finden sich vermehrt auch hier.

beste dankes- & abendgrüße
harzgebirgler
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 10.01.2017. Dieser Text wurde bereits 265 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 12.08.2018.
Empfohlen von:
Oggy.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von harzgebirgler:
sieht wer jetzt deutschland aus dem all jung lenz sieht aus der ferne voll entsetzen trug schlug zug der mensch kriegt oft den kopf nicht frei pilz als don quichotte die mühle sah manch blümchen an der mauer l(i)egen ein OBER ward zum UNTER fete & salat
Mehr zum Thema "Täuschung" von harzgebirgler:
seinerzeit ritt don quichotte sozusagen volle lotte als don quichotte die mühle sah forsch legte don quichotte an seine lanze von wegen sie zeigte ihm die schokoladenseite... jesus in sambia ohne unterleib mairegen brust - apho einschnürung gesetzt den fall wir würden nur belogen... Schavanismus cindy - limerick der hai sprach zur makrele sepp beim fensterln
Was schreiben andere zum Thema "Täuschung"?
Logbuch des diensthabenden Offiziers der E.S.S. Hunger (Inlines) CG&ED (chasing ghosts&eating dots) Part I (kxll all_screens) Ein ganz gewöhnliches. (franky) 1. Teil der Usedomer Elegien. (kirchheimrunner) Valentin? Nein Danke (eiskimo) Die Magnolie (Agneta) Lobet den Herrn (LotharAtzert) Menschen? ... ach! -kenntnis ... (LotharAtzert) Allyris Klage - oder - Rheingefallen (Krinon) Anders als man denkt. (franky) und 117 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de