Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 692 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.839 Mitglieder und 427.375 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.06.2019:
Anordnung
Anweisung mit offiziellem Charakter
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Radio Coustanaille von Jack (16.01.19)
Recht lang:  Buch Sigune von Dieter Wal (395 Worte)
Wenig kommentiert:  «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe. von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Empfehlung von tueichler (nur 149 Aufrufe)
alle Anordnungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Sieben Eichen
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (SimpleSteffi)
DatengauInhaltsverzeichnisRückfall

Verpuffte Energie

Kurzprosa zum Thema Lebensweisheit


von Sätzer

Im Tun liegt die Kraft, im Sagen das Müsste. Fast jeder weiß es, doch lässt er das Tun.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (17.01.2017)
So ungefähr wie: Zwischen Theorie & Praxis liegt eine Galaxis
Man redet viel, vor allem darüber was man tun müsste/könnte
und läßt es dann doch sein. Tja, so ist der Mensch wohl.
LG Irene
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 18.01.2017:
I.d.R. ist es wohl so. Sind jedenfalls größtenteils meine Erfahrungen. LG Uwe
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (17.01.2017)
Gibt es wirklich mehr schwache Menschen als starke? Menschen die handeln sind mitunter sehr unbequem. Deswegen sind uns die Schwachen lieber.
Liebe Grüße,
Kerstin.
diesen Kommentar melden
Sätzer antwortete darauf am 18.01.2017:
Merci Kerstin für Kommi und Empfehlung. Na ja, ob UNS alle Schwachen lieber sind würde ich bezweifeln. Warum ist der Ruf nach den "starken" Führern in der Politik wieder so verbreitet? LG Uwe
(Antwort korrigiert am 18.01.2017)
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (17.01.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer schrieb daraufhin am 18.01.2017:
Den kommi verstehe ich nicht.
diese Antwort melden
Graeculus (69) äußerte darauf am 18.01.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Sätzer ergänzte dazu am 18.01.2017:
Graec, ich versteh´s immer noch nicht. Entweder bin ich zu blöd oder hab die "falschen"Studiengänge durchlaufen. Die anderen Kommentatoren haben´s ja verstanden. Belassen wir´s dabei. LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (18.01.2017)
der Mensch, liebr Uwe, ist bequem und so lässt er lieber, als zu tun...- wenn er nicht muss.
LG von Monika
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 18.01.2017:
Kann man nicht verallgemeinern. Ich war eher der etwas rastlose Mensch, der auch viel verändert hat. Diese "Man- müsste-Menschen" hab ich früher sehr verachtet, weil sie anderen aktiven Menschen außer ihrem Nichtstun auch noch möglichst Steine in den Weg warfen. Vermutlich um ihr schlechtes Gewissen im Nichtstun zu kompensieren.
LG Uwe
diese Antwort melden

DatengauInhaltsverzeichnisRückfall
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Gedankentexte mit wenigen Sätzen aus dem Leben gegriffen.
Veröffentlicht am 17.01.2017, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 25.02.2019). Textlänge: 18 Wörter; dieser Text wurde bereits 650 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.06.2019.
Leserwertung
· gesellschaftskritisch (1)
· kritisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Sätzer:
Von Liebesfüllern und Liebeskillern Ein denkwürdiges Treffen Eine wundersame Begegnung Träume Der Fischreiher Steinschlag Verhinderter Drusch Respekt den Steinen Offenes Ende Macht, Pracht und Hunger
Was schreiben andere zum Thema "Lebensweisheit"?
Einzel- und Doppelgänger (BerndtB) Ratschlag (Ephemere) Im Magistrat (Philostratos) Der Märchenerzähler (Borek) Lebensweisheit Nr. 3 (BerndtB) Lebensweisheit Nr. 2 (BerndtB) Helden. (franky) Lebensweisheit Nr. 6 (BerndtB) Lebensweisheit Nr. 8 (BerndtB) Lebensweisheit Nr. 4 (BerndtB) und 173 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de