Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.901 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.11.2019:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Magnon deluxe von RainerMScholz (15.10.19)
Recht lang:  Nekrolog (1) von krähe (1395 Worte)
Wenig kommentiert:  Krüppelmacher von Nachtpoet (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Durchschnitt von Manzanita (nur 29 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Zeitflug - Lyrikzeitschrift
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...mir noch Keiner hier gesagt hat, dass ich verschwinden soll..." (Henning)
Chrystal MethInhaltsverzeichnisAn D.

Der Eremit und das Mädchen

Tragikomödie zum Thema Eigene Welt


von Xenia

Es war einmal ein Eremit, der hatte sich einen wunderschönen Planeten hinter unsichtbaren Mauern erschaffen. 
Es war einmal ein zartes Mädchen, das hatte sich hinter seinem Blechgesicht und Stacheldraht verbarrikadiert. 
Es war einmal eine Geschichte, die wollte erzählt werden. Die Geschichte begann, als der Eremit und das Mädchen sich trafen. .... 
(Leider kann diese Geschichte keinen Anfang finden, da die Autorin daran scheiterte, einen plausiblen Grund für das Treffen des Eremiten und des Mädchens zu erfinden. Schließlich waren weder der Eremit noch das Mädchen bereit dazu, ihre uralten, eingestaubten Schutzvorkehrungen aufzugeben.)



Es war einmal ein Eremit, der hatte sich einen wunderschönen Planeten hinter unsichtbaren Mauern erschaffen.
Es war einmal ein zartes Mädchen, das hatte sich hinter seinem Blechgesicht und Stacheldraht verbarrikadiert.
Es war einmal eine Geschichte, die wollte erzählt werden.
Also trafen sich das Mädchen und der Eremit eines Tages.
Es brauchte einige Irrungen und Fehlschläge dafür, aber plötzlich waren sie sich nah.  Gesicht an Gesicht und Herz an Herz. Wie das geschehen konnte, wo der Eremit sich doch immer auf seinem Planeten versteckt hielt und das Mädchen vor seiner Nähe davonlief?
Nun, Geschichten, die erzählt werden wollen, sind einfallsreich.



Es war einmal ein Eremit, der ...
War ganz allein und träumte davon, dieses eine Mädchen wiederzusehen, dass ihn letztens in der Bahn angesprochen hatte. Andere Menschen hätten sie vielleicht für abschreckend gehalten, mit all ihren Piercings und Tattoos und der Glatze...- Aber er sah etwas, dass andere nicht sehen konnten. Er sah das Wesen dahinter, ein zerbrechlichen, empathisches, wunderschönes Mädchen. Und eines Tages traf er sie wieder. Er lächelte und sprach sie ganz leise, aber sonst sehr lässig an: " Sag Mal, kennen wir uns nicht?",  und sie musste lächeln im Angesicht seiner unbeholfenen Art, aber sie fand ihn sehr sympathisch und außerdem sehr sexy, also entgegnete sie nur sehr lässig, aber im Grunde genauso unbeholfen:" Klar, Diggah. In deinen Träumen", und lachte. " Schön, dich wieder zu sehen", setzte sie hinterher, eine musste ja den Anfang machen....." Hast du Lust, mit mir zu tanzen?"
"Wann?", fragte er..." Und wo?"
" Jetzt und hier."
" In der Bahn? Wirklich?"
" Ja."


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Teichhüpfer (56) (11.02.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Xenia meinte dazu am 19.03.2017:
ja
diese Antwort melden
Teichhüpfer (56) antwortete darauf am 19.03.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (07.12.2017)
Hallo Xenia,

sie trafen sich einfach. Wie durch ein Wunder. Und jetzt bitte den Rest der Geschichte!

Liebe Grüße
princess
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Chrystal MethInhaltsverzeichnisAn D.
Xenia
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Der Fuchs.
Veröffentlicht am 01.02.2017, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 24.01.2019). Textlänge: 345 Wörter; dieser Text wurde bereits 437 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.11.2019.
Leserwertung
· aufwühlend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Xenia
Mehr von Xenia
Mail an Xenia
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 2 neue Tragikomödien von Xenia:
"I hate people" ändert jetzt auch nichts mehr. Mangelhaft
Mehr zum Thema "Eigene Welt" von Xenia:
Daddy Sand Barfuß Die Dreckshütte Who the fuck is Alice? Nützlich Mondprinzessin Mein Traum trägt Flügel Lebenslauf Mundtot Mundtot 2
Was schreiben andere zum Thema "Eigene Welt"?
Gedankenschmetterlinge (Paulila) Schicksal (Paulila) Ein rundes Ganzes (Paulila) WÄHNEND ICH SEI KEIN SCHWEIN (hermann8332) Adonisröschen (AndereDimension) Greata Divination (Matthias_B) Schmerz (Lluviagata) Die Stufen des Vergessens (Jorge) Auf dem Kirchhof (Lluviagata) vor den toren (waldmädchen) und 241 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de