Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.852 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.11.2019:
Drama
Dramen sind dafür geschrieben, im Theater aufgeführt zu werden, sie wenden sich mit genauen Szenenanweisung den Schauspielern... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Uwe und Gisela von Fisch (09.11.19)
Recht lang:  Nwiab - Nur weil ich anders bin, Kapitel 2 von Kaiundich (10870 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Unmöglichkeit in den Spiegel zu lächeln von Horst (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (8-12) Die Chance für einen Neuanfang von solxxx (nur 11 Aufrufe)
alle Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Direkte und indirekte Einflüsse auf den Begriff Angst von Kierkegaard
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Worte zu mir gehören" (Coschi)

Zeugen Jehovas

Gedicht zum Thema Meditation


von Waschenin

Die Menschen werden in
ihren Heimatländern bedroht
durch Armut, Krieg und Elend,
religiösen Fanatismus.
Sie müssen wegziehen
in andere Länder.
Wie gehen sie mit der
neuen Situation um?
Sie bringen mit,
in ihre neue Heimat:
Armut,
Krieg,
Elend,
religiösen Fanatismus.

Das Ganze nennt sich dann Islam.

Da lob ich mir meine
guten alten Zeugen Jehovas.
Super gelaunt,
frisch rasiert,
adrett gekleidet,
stehen sie Samstag morgens
vor der Tür und fragen
in akzentfreiem Deutsch:
’Haben Sie Jesus
schon gefunden?’

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (05.02.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Waschenin meinte dazu am 06.02.2017:
ich muss entschieden widersprechen!
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de