Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blai (10.12.), Manfredmax (10.12.), Landregen (01.12.), HaraldWerdowski (01.12.), MartinaKroess (27.11.), Calypso (27.11.), ultexo (25.11.), aliceandthebutterfly (25.11.), Broom87 (24.11.), formlos47 (22.11.), DasErdmännchen (22.11.), Piroschka (18.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 753 Autoren und 127 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Einen Stapel alter Marbacher Magazine
BIETE Breton-Sammlung
BIETE grillparzer+storm bücher
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 11.12.2018:
Elfchen
Das Elfchen ist ein fünfzeiliges Gedicht bestehend aus elf Wörtern und mit traditionell festgelegtem Inhalt: Erste... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Windpeitschen von PrismaMensch (11.11.18)
Recht lang:  Elfchen-Reihe von HarryStraight (178 Worte)
Wenig kommentiert:  elf, nicht zwölf von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Leer von blauefrau (nur 52 Aufrufe)
alle Elfchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kaleidoskop
von Traumreisende
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich meistens an das Reglemang halte." (Kleist)

Abstractum surrealis

Expressionistisches Gedicht zum Thema Abstraktes


von DasAmt

Einst schwamm ich durch einen tiefen Nebel bis ans andere Ufer.
Dort begann ein Wasser, so tief und rein und klar,
und funkelnd wie ein Diamant im Sonnenlicht.

Da watete ich durch die Strahlen tief in seinen Grund.
Wie funkelten dort die Sterne!
Wie strahlte dort der Mond, mal halb, mal voll, in sanftem Rosa aus der Tiefe!

Und in den Wipfeln kreischten schrill die Vögel, wie in einer lauen Sommernacht.
Und als es Winter wurde, schneite es die Milchstraße herunter, in tausend kleinen Flocken.
Ein Jahr und einen Tag. So lange blieb ich. Dann brach ich wieder auf.
Über den Zaun und mit dem Boot bergauf, senkrecht den Feldern zu.

Dort wachte ich auf, wie ich eingeschlafen war. Und ein Jahr war sicher nicht vergangen.
Ich prüfte Pilze, Wald und Wüstensand. Ich sah zum Schirme über mir
und kippte von der Schaukel, mir den Kopf am Himmel zu stoßen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (15.02.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
DasAmt meinte dazu am 16.02.2017:
Ich dachte an "Das Abstrakte des Surrealen". Bin aber kein Latein-Profi. Falls es falsch ist, zieh ich ggf. Konsequenzen und benenne um.-?
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 16.02.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
DasAmt schrieb daraufhin am 18.02.2017:
Ich nutze im Netz gerne folgende Seite... und dort findet sich das Wort "realis": http://www.albertmartin.de/latein/?q=real&con=0
Ich meine auch, dass es bereits in meinem Unterricht Verwendung fand. Es kam mir jedenfalls vertraut vor. Aber was heißt das schon! Heute bringen sie sogar Wörterbücher mit modernen Begriffen auf Latein raus. Da findet man dann auch Übersetungen für "Handy", "Internet" und "Surfboard". Schon sonderbar!
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.02.2017. Dieser Text wurde bereits 259 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 07.12.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über DasAmt
Mehr von DasAmt
Mail an DasAmt
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Expressionistische Gedichte von DasAmt:
Teufel Ein Tribut an gewisse Kunst (gewidmet ASP) Cacophonia poesis naked
Mehr zum Thema "Abstraktes" von DasAmt:
Was schreiben andere zum Thema "Abstraktes"?
Verpilzt (Epiklord) Der Psychologe (Teichhüpfer) Düstere Wolken ziehen vorüber (Xenia) Auf unsicherem kurs (Epiklord) Sternen Finsternis Herbstnacht (duluoz) Keine Lust (Judas) Q (Epiklord) Die Krone des Königs (Epiklord) Gottesbeweis (ferris) Zeitenebbe (Judas) und 184 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de