Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Mrs.Robinson (19.06.), Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 74 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.183 Mitglieder und 447.109 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.06.2021:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was Frauen wollen: Gamma von Terminator (26.05.21)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3642 Worte)
Wenig kommentiert:  Das Leben ist kein Spiel von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kleine Sünden von Terminator (nur 46 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man jeden hier freundlich aufnimmt." (sundown)

Verhandlungszimmer

Gedicht zum Thema Macht


von Persephone

Es sitzen siebzehn angegraute Greise
In unnachahmlich degoutanter Weise
Zusammen am Verhandlungstisch im Kreise

Verhandeln ganz entspannt, diskret und leise
Verhökern Land, bestimmen selbst die Preise
Und ziehen gnadenlos frappant die Schneise

Durch’s Weltgeschehen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Festil (59) (26.02.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Persephone meinte dazu am 26.02.2017:
Ich habe das lang für überzogen gehalten bzw. überholt gehalten... Aber es ist zum Aus-der-Haut-Fahren, dass sich dieses System auch weiterhin perpetuiert. Danke für deinen Kommentar und den Klick! Schönen Sonntag!
diese Antwort melden
JohndeGraph
Kommentar von JohndeGraph (26.02.2017)
Machtmenschen eben. Wenn sich die Menschen nur einig wären, wäre so etwas gar nicht mehr möglich. Leider bleibt die Einigkeit des Bürgers, oder der der Konsumenten ein Märchen, was solch Verhalten eben möglich macht.
Degoutantes Verhalten, dass letzte mal habe ich das Wort bei Theodor Fontane, Effi Briest gelesen. Wahrlich kein Modewort heutzutage. Schön es mal wieder zu lesen. Grüße J.d.G.
diesen Kommentar melden
Persephone antwortete darauf am 26.02.2017:
Es kommen leider auch nur Menschen ohne Selbstkritik, Selbstreflexion oder Schuldbewusstsein an solche Positionen. Für viele ist das auch erstrebenswert. Außerdem tragen wir alle, wie du sagst, durch unsere täglichen Entscheidungen dazu bei, dass das System am Laufen gehalten wird. Es wüssten ja eigentlich alle, wie es besser wäre...

Ich hatte immer schon das Gefühl, in der falschen Zeit zu leben... "Degoutant" inkludiert den Ekel, den man dabei empfindet, so treffend. Danke für’s Lesen! Schönen Sonntag!
diese Antwort melden
Kommentar von Sätzer (77) (26.02.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Persephone schrieb daraufhin am 26.02.2017:
Außerdem kommt man erst mit einem gewissen Alter an bestimmte Positionen. Wobei es mir hier weniger um die Parteipolitik geht, als um die Diktatur durch Wirtschaftskonzerne... aber Politik und Wirtschaft kann man ohnehin nicht wirklich trennen.
Danke für’s Kommentieren und den Klick!
diese Antwort melden
Sätzer (77) äußerte darauf am 27.02.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Persephone ergänzte dazu am 28.02.2017:
Ja, das tritt heute sehr häufig auf!
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (09.11.2017)
„Alte Männer sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft.“ George Bernard Shaw
diesen Kommentar melden
Persephone meinte dazu am 12.11.2017:
Sehr treffendes Zitat! Und die Jugend denkt auch nicht immer an die Zukunft. Darum haben die alten Männer ein leichtes Spiel.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de