Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 671 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.909 Mitglieder und 430.951 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.11.2019:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Naturbedingt von Ralf_Renkking (11.11.19)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Ehre von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Knochen von RainerMScholz (nur 32 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Love83
von Feuervogel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil vielleicht weil es mir wenigstens in Teilen gelingt, meine gefühlten Gedanken in das Herz eines anderen Menschen zu transportieren" (Fuchsiberlin)

Zwiegespräch

Gedankengedicht zum Thema Momente


von jennyfalk78

Zwiegespräch

Momente entstehen auf Grund einer Handlung.
Die Wandlung vollzieht sich dann von ganz allein.
Du sagst, mein Ich wird immer traurig bleiben.
Es ist nicht zu bewegen.
Wie auf diesen unendlichen Reisen,
die lediglich beweisen, dass der Stillstand untragbar ist.
Letztendlich für jeden, der Wege geht.
Wehst mir hässliche Worte ins Gesicht.
Es sticht.
Richtig ist; Momente ziehen.
Ich hab dich nur geliehen,
um die Verwandlung zu beweisen.
Bist Mittel und Zweck.
Ein Drittel Dreck und der Rest steigt nach oben.
Schmetterlingseffekt.
Flügelschlag verbogen, die Richtung verändern.
Die knallgelbe Lichtung bricht.
Es sticht.
Du sagst, mein Ich trägt sich nicht.
Wie Trockeneis auf Herz.
Der Kreis endet zuweilen abrupt.
So viele Meilen gelaufen, um zu sagen,
Momente entstehen auf Grund einer Handlung.
Deine Wandlung gehört nicht,
zu den Meinen.
Sieh dich doch an!
Zum Weinen!
Flehst mich an und bettelst.
Um Was?
Das, was verblasst,
ist das, was
in der Ecke steht.
Manchmal fang ich an dir zu glauben.
Raubst mir den Verstand.
Ich bin doch die, die am Rand segelt,
das Gegebene regelt für das was schon längst gegangen ist.
Das Verlangen in deiner Hand!
Sagst mir, die hochgezogene Wand spiegelt das Licht.
Es sticht.
Siehst mich an der Kreuzung stehen
und begreifst
zum ersten Mal.
Es bricht!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Annabell
Kommentar von Annabell (07.05.2017)
Herzlich willkommen beim KV und weitr so.
LG Annabell
diesen Kommentar melden

jennyfalk78
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 07.05.2017. Textlänge: 210 Wörter; dieser Text wurde bereits 470 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.11.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
trennung angst einsamkeit
Mehr über jennyfalk78
Mehr von jennyfalk78
Mail an jennyfalk78
Blättern:
nächster Text
zufällig...
Weitere 5 neue Gedankengedichte von jennyfalk78:
Der Engel mein Allgemeines freundliches Dasein Jemand Niemand Anders als gedacht
Was schreiben andere zum Thema "Momente"?
fülle (Jo-W.) Ganz speziell. (franky) Die sanfte Schönheit (Nismion) Im Land der Raketenwürmer (klaatu) unbewusst bewusst (una) Still-Leben. (franky) nähe (una) Abklatschen (Moja) Wolkenbruch (LottaManguetti) Kirchturm und Dorf (tulpenrot) und 178 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de