Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 593 Autoren* und 88 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.242 Mitglieder und 450.207 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.10.2021:
Betrachtung
Ziemlich neu:  Trümmerfrauen von Terminator (06.05.21)
Recht lang:  Kunst wirkt von C.A.Baer (914 Worte)
Wenig kommentiert:  Verloren von Nora (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Entartungsabart A von Terminator (nur 69 Aufrufe)
alle Betrachtungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

weiter windig
von Tiphan
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist, der nicht gerade ein totaler Volla*sch ist" (KopfEB)
Windhauch und DemenzInhaltsverzeichnisRequiem – Porn Overkill

Shiver

Text zum Thema Geschwisterliebe


von Oskar

Die Nacht ist dreckig, verbringt man sie alleine und nüchtern. Dein Mund weit geöffnet, während du kommst. Als wolltest du den Tag schreiend beenden. Minuten zuvor schaue ich dir dabei zu, wie du dir einen Kunstschwanz reinschiebst. Minuten später küße ich dich. Da ist noch Sperma in deinem Bart, sagst du, kurz bevor wir das Haus verlassen. Aus Sekunden werden Stunden und die Band ist besser als gedacht. Das Publikum in Reih und Glied, als gäbe es zum Abschluss einen Preis zu gewinnen. Bedächtiges Kopfnicken, wie du zuvor, nur anders. Weniger Leben, mehr Bausparvertrag. Kann man machen.

Was aber nicht, auch nicht wenn man aus Wien kommt, ein Konzert zu geben, um am Ende festzustellen, kein Gras dabei zu haben. Verlauf dich nicht, mehr als ein gutgemeinter Rat, höre ich dich noch sagen, als ich losgehe, zu Hause meinen Vorrat zu plündern. Eigentlich nur um die Ecke, bisschen geradeaus dann rechts, weiß ich jetzt, gestern nicht. Das Nauwieser Viertel ist klein. Mein Kopf, nach übertriebenem Pulverkonsum, noch kleiner. Die Menschen aber, weil Sonntag, nett. Ohne Suchtrupp und Peinlichkeiten wieder in der Kneipe angelangt, gebe ich das Päckchen ab und die Band bedankt sich artig.

Rock ’n’ Roll ist tot. Daran ändert auch der nächste Laden nichts. Beim Pool keine Kugel versenkt, geraucht werden darf erst, wenn die Jalousien unten sind. Grade stehen fällt schwer, ist die Welt in Schieflage. Dann schwarzer Abspann. Am Morgen liegen Dildos und Öl wie angeschwemmtes Holz neben dem Bett und du mit Eimer im Wohnzimmer.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Hilde (62) (10.05.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Windhauch und DemenzInhaltsverzeichnisRequiem – Porn Overkill
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de