Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.894 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.05.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die letzten Worte des Geistlichen zum Coronakranken von Oggy (18.05.20)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Gedanken-Lesen von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Demos von Xenia (nur 61 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Erinnerung an Licht
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil weil ein paar gute Zeilen von mir kommen werden." (wellnesscoach)

Über eine hohe Mauer klettern?

Kurzprosa zum Thema Wagnis


von Horst

Ich stand sehnsüchtig vor dieser hohen grauen Mauer, so als wäre die Zeit stehen geblieben. Ich schaute nun schräg nach oben und versuchte über diese mächtige Mauer zu schauen, was mir natürlich nicht so recht gelang. So konnte ich nur spekulieren, was sich hinter dieser massiven Mauer verbergen könnte. Es frustrierte mich auf das Äußerste, nicht in Erfahrung bringen zu können, wie es denn hinter dieser Mauer zugehen würde, war ich doch sehr neugierig diesbezüglich.
So eine Mauer ist ähnlich die eines Grenzsteins, die man nicht so leicht erobern kann, auch wenn die Versuchung sehr groß ist, dies doch zu tun. So kann es aber der Gesundheit schwer schaden, weil dieses Vorhaben äußerst riskant ist und es deshalb wohl überlegt sein sollte. Eine solch massive Mauer aber zu überwinden, macht jedoch einen besonderen Reiz aus, vorallem die immense Angst zu besiegen, wenn man versucht, an so einer hohen Mauer empor zu klettern. Aber auch damit rechnen zu müssen an der Mauer abzurutschen und sich womöglich alle Knochen zu brechen.
Der Mensch liebt halt das Risiko und plant dann Unternehmungen, die ihm gefährlich werden könnten. Dennoch ignoriert er manchmal diese Gefahren, auch wenn sie ihm sein eigenes Leben kosten könnte.

Anmerkung von Horst:

hohe Mauer??


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von noname (36) (18.05.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Horst meinte dazu am 18.05.2017:
Mann kann einen Grenzstein, wie du schreibst, sicher realtiv leicht überwinden oder umgehen. Doch sprach ich von "erobern" in diesem Zusammenhang, was aber eine ganz andere Bedeutung hat. Gruss Horst
(Antwort korrigiert am 18.05.2017)
(Antwort korrigiert am 18.05.2017)
diese Antwort melden
noname (36) antwortete darauf am 18.05.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
loslosch schrieb daraufhin am 19.05.2017:
denn such mal schön! lo
diese Antwort melden
noname (36) äußerte darauf am 19.05.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
loslosch ergänzte dazu am 19.05.2017:
ich war neulich auf ostereier-suche. vor lauter bunt bemalten dingern wusste ich nicht, wohin ich den fuß setzen sollte. puff paff matsch!
diese Antwort melden
noname (36) meinte dazu am 19.05.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
loslosch meinte dazu am 19.05.2017:
so aber kannst du die mauer nicht erobern und auch schlecht an ihr emporklettern.
diese Antwort melden
noname (36) meinte dazu am 19.05.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
loslosch meinte dazu am 19.05.2017:
da fällt mir eine protokollnotiz aus dem gerichtssaal ein. in einer familiensache (vaterschaftsnachweis) erscheint die kronzeugin leicht verspätet. frage des richters: wann haben Sie die ladung erhalten? zeugin: am nikolaustag auf der hintertreppe.

ps: das könnte und sollte horst einmal vertexten!
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (18.05.2017)
"So eine Mauer ist ähnlich die eines Grenzsteins, die man nicht so leicht erobern kann" - eine grammatikalische Großkatastrophe. Ein Rettungswagen der Duden-Redaktion ist mit Blaulicht unterwegs zu Horst. Ich fürchte aber: Da ist nichts mehr zu retten.
diesen Kommentar melden
Graeculus (69) meinte dazu am 18.05.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
mannemvorne (58) meinte dazu am 18.05.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von mannemvorne (58) (18.05.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
mannemvorne (58) meinte dazu am 18.05.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 18.05.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund meinte dazu am 19.05.2017:
Stimmt. Der eine kommt mit einem schnoddrigen Adverb daher und der andere tut so , als wäre er richtig aktiv mit diesem Pseudo-Verb als Nachnamen.
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de