Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Gigafux (20.03.), Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 725 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.03.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  gefühle von desmotes (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heiterkeit von Lonelysoul (nur 1162 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Rattenripper
von Der_Rattenripper
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Mensch das Recht hat, willkommen zu sein." (Xenia)
Zerzauste StadtInhaltsverzeichnisluft holen

pfähle

Prosagedicht zum Thema Wandel


von Sätzer

aus dem wasser
ragende pfähle
markieren stumm
ausfransende ränder
des kleinen ortes
am fluss
in unschlüssiger
landschaft

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Festil (59) (22.05.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 22.05.2017:
Bei mir sind Texte maximal 5 Tage alt. Es gibt keine Textschubladen, aber alte Fotos, wobei mich eines zum Gedicht inspiriert hat.
Danke dir auch für die Empfehlung. LG Uwe
diese Antwort melden
AZU20 antwortete darauf am 23.05.2017:
Unschlüssige Landschaft gefällt mir auch gut. LG
diese Antwort melden
Sätzer schrieb daraufhin am 23.05.2017:
Danke dir auch für die Empfehlung. LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (22.05.2017)
schön metaphorisch, lieber Uwe. Lässt viel Gedankenspielraum.
ich würde allerdings "markieren stumm "anstatt leise schreiben, weil Pfähle ja keine Töne von sich geben. Aich leine leisen.
Die unschlüssige Landschaft gefällt mir wie Festil auch.
Lächeln von Monika
diesen Kommentar melden
Sätzer äußerte darauf am 22.05.2017:
Die Idee mit dem "stumm" finde ich gut liebe Monika. Ich werde es ändern. Dank dir und LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von Gerhard-W. (78) (22.05.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer ergänzte dazu am 22.05.2017:
Freut mich lieber Gerhard. LG Uwe
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (22.05.2017)
Hallo Uwe, schöne ruhige Gegend. Hochwasserfrei, kaum Wind, behäbiger Ort. Landschaft: siehe oben bzw. die anderen Kommis. LG Giltis.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 22.05.2017:
Großstädters Traum, aber vielleicht etwas langweilig auf die Dauer
Dank dir auch für die Empfehlung und LG Uwe
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (22.05.2017)
Manche Pfähle im Wasser trotzen dem Vergehen lange. LG
diesen Kommentar melden
Kommentar von blauefrau (22.05.2017)
Ich assoziiere damit die Pfahlbauten in Unteruhldingen oder die Schweizer Pfahlbauten.
(Kommentar korrigiert am 22.05.2017)
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 22.05.2017:
@Ekki
Das stimmt, doch sie müssen immer im Wasser stehen bleiben, das sie schützt. Z.B. Venedig ist gefährdet. Auch in Hamburg gabs Probleme mit zu alten Pfählen, die durch Beton ersetzt werden mussten.
Dank dir auch für die Empfehlung und LG Uwe
(Antwort korrigiert am 22.05.2017)
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 22.05.2017:
@blaue frau
In der Tat gibt es sehr alte erhaltene Phahlbauten, bin mir aber nicht sicher, ob die von dir genannten noch die ursprünglichen sind. LG Uwe
diese Antwort melden
JohndeGraph
Kommentar von JohndeGraph (22.05.2017)
Das erinnert mich an den Zahn der Zeit. Stümpfe wie Pfähle oder einzelne Zähne die in einem offen Mund / Maul ihrers vergehens entgegen sehen. Nichts ist ewig auf dieser Welt. Es sind nur meine ersten Gedanken dazu, nachdem ich deinen Text gerade gelesen habe. Liebe Grüße J.d.G.
(Kommentar korrigiert am 22.05.2017)
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 23.05.2017:
Na ja, son Pfahl kann auch nicht ewig leben. LG Uwe
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (22.05.2017)
Fließende Zeilen in der Verslandschaft, Uwe. Noch bin ich mir aber unschlüssig, ob ich sie empfähle.
Schöne Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 23.05.2017:
Empfählen geht natürlich nicht, denn dann steigen die Germanisten dir aufs Haupt LG Uwe
diese Antwort melden

Zerzauste StadtInhaltsverzeichnisluft holen
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Impressionen (Gedichte).
Veröffentlicht am 22.05.2017, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.08.2018). Textlänge: 10 Wörter; dieser Text wurde bereits 423 mal aufgerufen; der letzte Besucher war GastIltis am 19.03.2019..
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von Sätzer:
Der Maler dagegen Mit Verlaub Arschloch – Blöder Wichser - Nazi Die Trauer des Meeres Dazwischen Gabe und Schmerz Auf dem Meer Symptomverlagerungen Beiläufig
Mehr zum Thema "Wandel" von Sätzer:
Von der Macht der Künstlichen Intelligenz ein neues leben hey alter
Was schreiben andere zum Thema "Wandel"?
Der Turm (Wortfetzen) Die Anti-Frauenhass-Redpill (Jack) Dicht dran in Frankreich (eiskimo) Daisy (aliceandthebutterfly) Konservativ (Xenia) HERBSTFEUER (1000sternenjäger) Reich und schön. (franky) Blaugefühl I: wendung (Habakuk) wechsel - apho (harzgebirgler) man könnte manchmal echt die krätze kriegen... (harzgebirgler) und 102 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de