Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 690 Autoren* und 109 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.841 Mitglieder und 427.439 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2019:
Gesetz
Für alle Angehörigen eines Gemeinwesens geltende Norm, die Gebote und Verbote aufstellt, um das Zusammenleben zu regeln.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Antiproporthologisch von Oreste (27.02.19)
Recht lang:  Parteiengesetz von Aipotu, 1. Abschnitt von Dart (483 Worte)
Wenig kommentiert:  2. Gesetzeserlass von Aipotu von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Das Gesetz der Zahl von eiskimo (nur 89 Aufrufe)
alle Gesetze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Fesseln der Lust
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
die große stilleInhaltsverzeichnispfähle

Zerzauste Stadt

Prosagedicht zum Thema Wetter


von Sätzer

Jeder neu Zugezogene
musste lernen mit den
unberechenbaren Winden
der am Meer liegenden Stadt
Frieden zu schließen.

Nachtstürme rissen Loses
aus ihren Verankerungen,
Fensterläden klapperten,
schepperten hin und her
und weckten Schläfer
aus heftigen Träumen.

Umgeworfene Mülltonnen
verstreuten ihre Inhalte
auf Wege und Straßen,
boten dem Sturm ein Spiel
mit den Plastikflaschen,
die er vor sich hertrieb.

Anderer Müll verhakte sich
in Zäunen und Hecken
oder sammelte sich in
Fahrbahnbiegungen
und Häuserecken der
zerzausten Stadt.

 
 

Kommentare zu diesem Text


JohndeGraph
Kommentar von JohndeGraph (24.05.2017)
Die längere Version finde ich besser. Grüße J.d.G.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 24.05.2017:
Geht mir selbst ehrlich gesagt auch so. Ich werde die zweite in den nächsten Tagen entfernen. Danke und LG Uwe
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (24.05.2017)
Habe Probleme mit beiden. Ich finde, es sind zu sehr reine Aufzählungen. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer antwortete darauf am 24.05.2017:
Da gebe ich dir Recht. Es fehlt vielleicht so etwas wie ein Spannungsbogen, aber muss das in einem gedicht sein? Bei der zweiten Version ist das noch verstärkt so. ich werde sie demnächst löschen. Danke dir und LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von Gerhard-W. (78) (24.05.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer schrieb daraufhin am 24.05.2017:
Stimmt, ich werde sie demnächst entfernen.
Dank dir auch für die Empfehlung und LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (24.05.2017)
Ich mag die erste Version ieber, Uwe.
Es ist eine lyrische Kurzprosa, als Gedicht gesetzt.
Am Ende stört mich das Wort Meeting, das aus der lyrischen Sprache herausfällt.
Sturm deckt manches auf, bringt manches durcheinander, das sagt es mir.Strum ist irgendwie das Regulativ...
LG von Monika
diesen Kommentar melden
Sätzer äußerte darauf am 24.05.2017:
Ich wollte statt Meeting zunächst Haufen schreiben, was mir zu profan erschien.
Was meinst du? Wäre Haufen besser? LG Uwe
diese Antwort melden
Agneta ergänzte dazu am 24.05.2017:
Ih würde schreiben oder sammelte sich in Fahreinbiegungen und Häuserecken.


Haufen fände ich jetzt aich nicht so glücklich GGG von Monika
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 25.05.2017:
Danke dir. In dem Sinne hab ich jetzt formuliert:
oder sammelte sich in
Fahrbahnbiegungen
und Häuserecken der
zerzausten Stadt.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (24.05.2017)
Die sturmgeprüften Städte am Meer sind sehr lebendig wie dein Gedicht, dessen erste Version mir besser gefällt. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 24.05.2017:
Ja, Sturm bringt Leben in die "Bude". Ist ja im menschlichen Miteinander auch nicht schlecht, wenn da mal etwas mehr Wind aufkommt
Dank dir für Kommi und Empfehlung und LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von 9miles (53) (24.05.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 25.05.2017:
Es sei dir unbenommen, das so zu sehen. Danke für die Rückmeldung
diese Antwort melden

die große stilleInhaltsverzeichnispfähle
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Impressionen (Gedichte).
Veröffentlicht am 24.05.2017, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.08.2018). Textlänge: 75 Wörter; dieser Text wurde bereits 498 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.06.2019.
Leserwertung
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von Sätzer:
Auf dem Meer Die Trauer des Meeres Dazwischen Symptomverlagerungen Gabe und Schmerz Mit Verlaub Beiläufig Der Maler dagegen Leere
Mehr zum Thema "Wetter" von Sätzer:
Sturm Nach dem Sturm
Was schreiben andere zum Thema "Wetter"?
der brocken lag im dunst nach den gewittern (harzgebirgler) der kuckuck rief und war weithin zu hören... (harzgebirgler) Vettern (tueichler) Es spielt keine Rolle, ob es regnet (wa Bash) nicht nur herr herbst ist sauer (harzgebirgler) sieht wer jetzt deutschland aus dem all (harzgebirgler) recht trüb (harzgebirgler) aushebeln (harzgebirgler) der frosch sprach zur quecksilbersäule (harzgebirgler) jung lenz sieht aus der ferne voll entsetzen (harzgebirgler) und 227 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de