Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.893 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.05.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die letzten Worte des Geistlichen zum Coronakranken von Oggy (18.05.20)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Gedanken-Lesen von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Demos von Xenia (nur 61 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Träumereien
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil bin ich nicht" (kaltric)

Gegen das Große

Prosagedicht zum Thema Entwicklung(en)


von jennyfalk78

Habe mich geschämt, verrannt.
Bis zu Letzt nichts erkannt.
Bin gelaufen,
nackt,
ganz wie auf zwei Beinen.
An jeder Hand drei Leinen.
Als ob es Spaß macht,
zu leiden!
Mich reibend,
fasst wie verbrannt.
Habe den Punkt verfeinert.
Restwert,
abgehalftert.
Bin gerannt und,
ich sag es jedes Mal,
dass das Große mich verkleinert!
Dich und mich versteinert.
Habe uns gesagt,
dass am Ende nichts bleibt.
Vielleicht,
dass was uns antreibt.
Was immer es auch ist,
was immer es auch ausmacht.
Du bist der,
der mich auslacht!
Was auch immer du bist,
wer auch immer mich vermisst.
Sie alle haben sich verrannt,
aberkannt.
Können sich nicht leiden.
Kreiden Fehler an.
Das Kleine,
dann und wann
ganz groß.
Ich sagte ja bloß,
angezogen läuft´s nicht besser.
Die ganzen Aasfresser,
abgeflogen.

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de