Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Porcelanmädchen (18.10.), Krinon (18.10.), Yomudra (18.10.), Mehtchen (16.10.), Sabira (15.10.), Sinshenatty (14.10.), AlexaMacLeod (12.10.), vanGuck (12.10.), Papperlapappel (11.10.), MartinPasternack (11.10.), Havergal (08.10.), Cezana (27.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 850 Autoren und 122 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Lyrikzeitung
BIETE Lyrikzeitung
zum KeinAnzeigen-Markt

Unser Buchtipp:

Just Married - with a Personal Demon
von Mondsichel
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich schreibe :D" (audrey)
Grenzen als Nazi-Folklore/Terror als FunktionssystemInhaltsverzeichniskeinVerlag kann heute wegen Terrorgefahr leider nicht stattfinden - User reagieren toll: Sie machen einfach ihre Kitsch-Gedichte und Gammel-Aphos weiter

Netzwerkdurchsetzungsgesetz - keinVerlag als Samisdat?

Satire zum Thema Kunst/ Künstler/ Kitsch


von toltec-head

In vorauseilendem Gehorsam - sie drücken auf Biegen und Brechen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz noch diese Legislaturperiode durch - werden auf Facebook Dinge wie diese gelöscht:

Ich liebe die Freiheit und bin jetzt auch bei facebook nach einer Sperre wieder frei. Dazu ein paar Gedanken…

Kritisiert man die katholische Kirche, ist man ein Aufklärer. Kritisiert man den Islam bzw. genauer: seinen politischen Arm, gilt man als rassistischer Hetzer, wird zensiert, in Schubladen gesteckt, diffamiert und zensiert.

Dass der Islam keine Rasse ist, seine Anhänger während des Dritten Reichs mit den Nazis kollaboriert haben, Kritiker wie Hamed Abdel-Samad mit dem Tod bedroht werden und kein Land, in dem Muslime in der Mehrheit sind, demokratisch und liberal ist, wird nicht gesehen
bzw. nicht offen angesprochen.

(...)

Ganzer Text weiterhin lesbar hier:
 https://philosophia-perennis.com/2017/05/16/markus-hibbeler-meinungsfreiheit/



***

Samisdat (самиздат [-​z​-]: russisch сам ‚selbst‘, издавать ‚auflegen‘, (ein Buch) ‚herausgeben‘ ; von издательство ‚Verlag‘; wörtlich: ‚Eigenauflage‘, selbst Herausgegebenes‘, kurz: ‚Selbstverlag‘, wiss. transliteriert Samizdat) bezeichnete in der UdSSR und später auch in weiten Teilen des Ostblocks die Verbreitung von alternativer, nicht systemkonformer Literatur auf nichtoffiziellen Kanälen, zum Beispiel durch Abschreiben mit der Hand oder der Schreibmaschine oder durch Fotokopie und das Weitergeben der so produzierten Exemplare. (Wikipedia)

Damit Löschlücken nicht so auffallen, sieht das Netzwerkdurchsetzungsgesetz vor, dass diese mit Lyrikproduktionen des höchst subversiven keinVerlags gefüllt werden. Da die Löschmasse die Textproduktion leider bei weitem übersteigt, hat Justizminister Heino Maas von Germanisten extra ein Texter-Kreationsprogramm für Lyrik auf kV-Format entwickeln lassen.

Irgendwas eingeben mit: Sternen Spuren Himmel weinen Asche lieben blau rot Margeriten Nacht vertrauen. Wild. Bis es null Sinn macht. Kühn und steil. Dass aber eines kommenden Tages auch noch die Kommentare ("Bin ergriffen, du sagst es richtig.") von Virtuellen Mitgliedern (VMkV) erstellt, die VMkV mit Algorithmen versehen wurden, zum Beispiel, wann immer irgendeiner uns dreifach kommentiert hätte, gälte es diesen in die Empfehlungsliste aufzunehmen und jeden zweiten Text von jenem hinfürderhin mit Empfehlung ("romantisch") zu versehen, das brauchte die Intelligenz so mancher Ingenieure (in Mumbai).


Heino Maas hierzu: "Wir hatten zunächst überlegt, wo´s missliebig wird, stattdessen wie in der Sowjetunion Schnipsel aus Ballett oder Oper zu senden. Der Verstand der Leute ist aber heute derart verkitscht und verblödet, dass Oper oder Ballett ihnen irgendwie zu hoch und komisch vorkämen und sie den Braten am Ende riechen würden... Zufällig stießen wir auf die Lyrik-Produktionen von keinVerlag und dachten: Hey, das ist ja genau das richtige, um die Leute, auf dem Niveau, auf dem sie sich heute befinden, am Schlafen zu halten. So kam also die Idee zu dem Texter-Kreationsprogramm. Leider sind Oden-für-Rosen-Rentner und Menstruationslyriker ja noch nicht klonbar."

- Herr Minister, eine Frage noch: Wann ist eine Tatsachbehauptung oder Meinungsäußerung offensichtlich rechtswidrig?

"Ach wissen Sie, das ist wie mit der Definition von Pornographie. I know it when I see it, wie es so schön heißt. Solche Dinge sind immer eine Gratwanderung."

Alles klar.

Link zum  Kurztext des Tages.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (27.05.2017)
Wer Deine Texte liest, dem tut sich ein Bild der Ewigkeit auf,
Ewigkeit des Wiederkäuens. LG niemand
diesen Kommentar melden
toltec-head meinte dazu am 27.05.2017:
Mach doch mal ein Mohamed-Gedicht in deinem Eugen Roth Stil. Machste aber nicht. Zu doof und feige dazu, dafür aber repräsentativ. Armes Volk! Viel Spaß beim Weiterlecken.
diese Antwort melden
niemand antwortete darauf am 28.05.2017:
Ach, Toltec, nicht jeder kann sooooo schlau, so einmalig sein wie Du und vor allem nicht so größen ... wahn ... und so sinnig.
Du musst Dich mit der Dummheit anderer abfinden, umso mehr
erglänzt Du in Deiner Genialität. Mit schmunzelnden Grüßen,
niemand
diese Antwort melden
toltec-head schrieb daraufhin am 28.05.2017:
Keine Sorge, dein Schmunzeln wird dir noch vergehen.
diese Antwort melden

Grenzen als Nazi-Folklore/Terror als FunktionssystemInhaltsverzeichniskeinVerlag kann heute wegen Terrorgefahr leider nicht stattfinden - User reagieren toll: Sie machen einfach ihre Kitsch-Gedichte und Gammel-Aphos weiter
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de