Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Isegrim (22.04.), brettl (19.04.), Uwe_Deek (19.04.), Gerinnungsgefahr (18.04.), MCLeut (18.04.), GoldenGate (15.04.), The_Passenger (13.04.), BerndtB (11.04.), FraeuleinElfe (11.04.), ThomasF (08.04.), Moja (06.04.), Pluu (06.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 817 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.04.2018:
Anordnung
Anweisung mit offiziellem Charakter
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vision von ues (13.04.18)
Recht lang:  Der Dekalog, aktualisierte Auflage von Graeculus (444 Worte)
Wenig kommentiert:  «Into the holy Now.» - Theologische und politische Texte. von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  des lebens kommen & gehen (eine auswahl) von harzgebirgler (nur 46 Aufrufe)
alle Anordnungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Rousseaus Contrat social in Kurzform
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich neu bin? ;)" (Rabenfeder)

Es dret di kanze Untawelt

Feststellung zum Thema Zukunft


von Karlo

Es dreht die ganze Unterwelt
Auf dieser Erde sich um Geld
Weshalb es nun bei Tag und Nacht
Die Oberwelt genauso macht.

Anmerkung von Karlo:

Wer sich dieses Video antut, hat zumindest die theoretische Möglichkeit, sämtliches Agieren der Eliten weltweit als Machenschaften zu identifizieren, aber solche, die schon über Jahrhunderte stattfinden. Dennoch · einmal reichtzz

https://youtu.be/8NGr3ge4KWc


 
 

Kommentare zu diesem Text


ManMan
Kommentar von ManMan (28.07.2017)
wobei bedacht werden muss, dass Geld an sich nicht das Problem ist. Da gälte es vielleicht weiterzubohren.
diesen Kommentar melden
Karlo meinte dazu am 29.07.2017:
Wie recht du hast! Wir haben gar kein Geld sondern, wir haben wertlose Schuldscheine. Die sind nur durch unsere Geburtsurkunden gedeckt, also durch unsere jetzige und zukünftige Arbeitskraft, nicht mehr durch Gold oder andere Werte - wir leben also in einem Arbeitslager. Dass es wirklich, REAL, so ist, wurde aber erst so nach und nach in der Öffentlichkeit bekannt. Ein großer Schub von
Aufgewachten kam zuerst durch die Euroeinfühhrung, als "Sie" uns zum ersten mal massiv belogen - und dann jetzt durch die geheime Privatisierung. Der Staat, die Gerichte, die Polizei, das Finanzamt - alles FIRMEN! Und was ist der Sinn von Firmen? Siehe meinen Vers ;o))
diese Antwort melden
Karlo antwortete darauf am 08.08.2017:
Die liebe Sanchina hatte den Text bereits geliked, als er noch OHNE TITEL war!
diese Antwort melden
Karlo schrieb daraufhin am 12.08.2017:
Ich erahne jetzt, weshalb wir Bürger genannt werden.
diese Antwort melden

Karlo
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 28.07.2017, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 31.08.2017). Dieser Text wurde bereits 178 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.04.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Aphorismus Kurzgedicht Vers wahr leider wahr Kurze Anklage Provokation
Mehr über Karlo
Mehr von Karlo
Mail an Karlo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Zukunft"?
zukunftsmusik (harzgebirgler) Vulkanier (ferris) ZWEIMAL INVASION (hermann8332) Neues (bernhard11) Weltenwanderer (RUDE) Fortuna (Krinon) Rohstofflager Mülldeponie (Strobelix) der neue Pygmalion (Augustus) Schwarze Asche, schwarzer Schnee (GastIltis) Brief aus der Zukunft (ferris) und 178 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de