Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.012 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.07.2021:
Flugblatt
Öffentlich verbreitete Handzettel mit appellativem, aufklärendem, werbendem oder bekennendem Inhalt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Rechtes Recht von Terminator (12.07.21)
Recht lang:  Das Tier, das faule Schwein von KopfEB (729 Worte)
Wenig kommentiert:  Konzentrieren und herrschen von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unmensch Gutmensch von Terminator (nur 51 Aufrufe)
alle Flugblätter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lebensscherben, vegriffen
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich freundlich und höfflich verhalte" (Arvin)

Des Wohnheims Garten

Gedichtgedicht zum Thema Idealismus


von Tomcat22

Des Wohnheims Garten

Im schönsten, vorgesetztem Garten hier,
wo die Orchideen ach so kurz und lieblich blühten,
ist`s doch so matt mir mein Gemüt`,
und besinnungslos übmannen mich,
vertane Stunden, Wochen, Jahre

All jene hehren Ideale meiner Jugend,
all meiner süßen Hoffnung Stoffe,
gewebt durch Wunsch und Traum und Tat,
liegen heute wie alter Kinderspielzeugtand,
verstaubend und in Kisten in irgendeinem Speicherraum.

Erst heut, ertränkte ich sie wieder,
im Schlafe trunken und im Tabbakqualm,
die einst so süß, verlockend`Bilder.

Den Garten hier gestaltete ich nie,
jedoch sein wesen kannt`ich wohl!
Jetzt erscheint er mir genauso,
wie Goethe einst seinen Faust ließ sagen:

"Was ich besitze, seh`ich wie im Weiten;
Und was verschwand,wird mir zu Wirklichkeiten!"

Anmerkung von Tomcat22:

wie heisst es in der Feuerzangbowle so schwärmerisch verträumt,
ja fast glasiert, blasiert, flambiert:

wahr sind nur die Träume die wir spinnen, die Erinnerungen, die wir in uns tragen...


 
 

Kommentare zu diesem Text


Habakuk
Kommentar von Habakuk (19.08.2017)
„Denn alles ist Nichtigkeit und ein Haschen nach Wind.“ (Prediger 2,17) Fast alles!
diesen Kommentar melden
Tomcat22 meinte dazu am 01.04.2018:
Ich verstehe mich als Gnostiker (Thomas-Evangelium), hier in dieser Welt, nur als Durchreisender, der Schätze im Himmel versucht zu sammeln durch die Liebe, die Gott durch Jesus Christus in uns Menschen gelegt hat, die alleine dem Leben Sinn und Bedeutung zu geben vermag.
diese Antwort melden
Kommentar von toltten_plag (42) (20.08.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tomcat22 antwortete darauf am 01.04.2018:
Ja, ich bin furchtbar altmodisch! Habe wohl zu viele Klassiker gelesen!
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de