Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.541 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.09.2019:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  SPURENSUCHE (Teil 7: Marie und die kanarischen Bananen) von Sätzer (20.09.19)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Amerikanerin III. von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nika ein ungewöhnliches Eichhörnchen von Borek (nur 17 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Reimteile
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Leute mit Freude am kritisieren sich an meinen Texten austoben können." (Erdbeerkeks)

Wenn ich Du wäre würde ich mich verlieren

Verserzählung zum Thema Beziehung


von jennyfalk78

Die Zeit zu verlieren ist nicht wirklich schwer.
Wenn du mehr willst, hast du nichts verstanden.
Selbst wenn wir stranden, irgendwo, wird es sehr sehr bitter sein uns beide zu ertragen.
Wir stellen viel zu oft und viel zu viel dieselben Fragen.
Wenn du alles von mir willst,
wirst du nichts begreifen.
Selbst wenn im Herbst die Früchte reifen,
Liegst in meinen Armen.
Ich schreie nach Luft!
Ich weiß, dein Duft wird bleiben.
Die Zeit wird den Frühling zu uns treiben.

Es ist so schwer zu Verstehen!
Warum das Wir und Ich ständig gehen.

Zu viel, zu oft werden wir uns tragen.
Mit Händen und Füßen werde ich mich wehren.
Du mich umso mehr begehren.

Und wenn der Tag kommt, an dem du vorgibst mich zu lieben,
wird es grau schwarze Flocken schneien.
Dann gebe ich vor!
Kann dich nicht leiden.
Nun wir wissen, die Zeit wird bleiben.
Wir werden uns reiben, wie von Anfang an.
Hast es gewusst!

Nur hast du es nicht verstanden!
Ich mein das, mit dem Stranden.
Mit dem Gehen, Bleiben, egal wie oft wir es umschreiben.
Nichts davon wird sich wirklich reiben,
bis Flammen entstehen.
Nichts, absolut nichts wird bleiben!

Irgendwann verliert die Zeit sich von ganz allein.
Die viel zu oft  gestellten Fragen werden dann irgendwann sein.

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de