Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.844 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.07.2020:
Anekdote
Die Anekdote ist ein kurzer Prosatext; eine kurze Erzählung zur Charakterisierung einer historischen Person oder... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Fundsachen aus meiner prekären Vergangenheit von eiskimo (14.07.20)
Recht lang:  Geistig-autogenes Verhalten im Rahmen der kollektiven Lehrverweigerung von Melodia (1374 Worte)
Wenig kommentiert:  Kalle beklagt sich von Epiklord (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Revanche von Ralf_Renkking (nur 23 Aufrufe)
alle Anekdoten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

MandelSplitter
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil kV ja bis auf Neonazis und Lügner praktisch alle nimmt" (BrigitteG)
Dichtung und Lösung - Irrfahrten und Erfahrung I-IIInhaltsverzeichnisEin paar Gedanken zum Begriff der Notwendigkeit

Sein und Samsara

Predigt zum Thema Erwachsen werden


von LotharAtzert

Frei ist der strömende Äther im Raum; gefangen das Ich in der Meinung.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (23.08.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 23.08.2017:
Daß das eine Meinung sei, meint Graeculus.
Daß ihm dabei Physiker zustimmen, macht die Blinden auch nicht sehender!
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 23.08.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 23.08.2017:
Ei dann frag mich doch einfach, wie ich drauf komme.
Müsste ich mich auf eine Meinung stützen, hättest Du ja recht.
Ich stütze mich nicht auf Meinungen, sondern auf Erfahrung, die man macht, wenn man ein wenig länger meditiert - wozu das Leerwerden von Gedanken als Voraussetzung gehört (einiges andere kommt noch hinzu). Und schon hier können Du und Deine Physiker nicht mehr gegenreden (statt mitreden).
diese Antwort melden
LotharAtzert äußerte darauf am 23.08.2017:
Und noch etwas - weder bin ich Esoteriker, noch Du Exoteriker. Vielleicht lassen wir beide Begriffe einfach weg?
diese Antwort melden
Graeculus (69) ergänzte dazu am 23.08.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 23.08.2017:
Äther ist eben nur ein Begriff für etwas so feines, daß es schwierig wird, einen einzigen Begriff zu nennen. Castaneda zum Beispiel spricht von Lichtfäden - das geht schon so in die Richtung und so gibt es auch noch andere Begriffe für Erfahrungen, die nicht mehr nur zur Dir bekannten Realität gehören. Aber wo die Erfahrung nicht gemacht wurde, nutzen alle Begriffe nichts.
Den Verdacht, soso ... ich bin allein und Du bist bei den Vielen, am Ende sogar bei Pan?
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 23.08.2017:
Du kannst übrigens garnicht erfahren haben, wie ich unter ein Auto kam, weil es nicht geschehen ist. Ein verzweifeltes Konstruieren von Annahmen eines Nichterfahrens, aber es könnte ja sein, daß wenn dies so, dann da so und das ist dannn ... ach du lieber ... Dingens ...
Meditier doch mal. Am ersten Tag noch zehn Ziga ... äh Kommentare, am zweiten noch fünf, am dritten eines und dann .... lieg ich unterm Auto, alles klar ...
diese Antwort melden
Soshura meinte dazu am 23.08.2017:
psst, zerredet doch nicht, was eh keinen Namen hat.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 23.08.2017:
) Danke
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 23.08.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Bette (70) meinte dazu am 23.08.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Dichtung und Lösung - Irrfahrten und Erfahrung I-IIInhaltsverzeichnisEin paar Gedanken zum Begriff der Notwendigkeit
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de