Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.433 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.12.2019:
Kommentar
Der Kommentar ist eine meinungsbetonte Auseinandersetzung mit einem Thema aufgrund eines aktuellen Anlasses. Das Hauptgewicht... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Bravo Greta Thunberg, Klima - Aktivisten von Reliwette (06.12.19)
Recht lang:  Trainees Achter Zwerg. Metaphorische Botschaften aus der Bubblegum-Blase. von Willibald (3563 Worte)
Wenig kommentiert:  Altersstarrsinn oder Alterszorn? von Reliwette (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Implosion im Bankenhaus von KopfEB (nur 14 Aufrufe)
alle Kommentare
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Teddy mit den losen Kulleraugen
von Janoschkus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil warum sollte ich nicht" (Leahnah)
Es war eine göttliche Fügung gewesenInhaltsverzeichnisVon den "Toten" auferstanden!

Tiefer innerer Friede

Erzählung zum Thema Glaube


von Bluebird

Nach etwa fünf Minuten kam Thomas zurück und sagte: „Komm, lass uns gehen. Der Pastor und einige Älteste warten auf uns. Wir hätten den Moment nicht besser abpassen können.“  Ich stand auf und gemeinsam stiegen wir die Treppe zum Gemeindebüro hoch. Ehrlich gesagt hatte ich  keine rechte Vorstellung , was mich eigentlich nun dort oben erwarten würde. 
Wenig später sass ich im Pastorenzimmer auf einem Stuhl dem Pastor gegenüber und erzählte ihm nun auch noch mal kurz meine Bekehrungsgeschichte  hier. In der Nähe standen drei Männer mittleren Alters, die Ältesten der Gemeinde, und Thomas und hörten ebenfalls zu.  Alle Anwesenden strahlten eine gewisse gelassene Ernsthaftigkeit aus, was vielleicht auch ein wenig daran lag, dass vier Bartträger unter ihnen waren. Ich war nicht eingeschüchtert, aber schon etwas beeindruckt.
 
Als ich meine Geschichte beendet hatte, sagte Gerhard B., der Pastor: „Eine ungewöhnliche Geschichte! Preis den HERRN, Er hat ein grosses Wunder getan! … aber sag mal, Heiner, ist mit dir schon wegen der esoterischen und okkulten Sachen gebetet worden?“
  Ich erzählte ihm die Geschichte von der nächtlichen  Wohnungssäuberung  hier und das Mike und Uli auch schon für mich gebetet hatten. „Nein, das meine ich nicht, sagte Gerhard B, " ich meine, ob du schon Buße über deine Verfehlungen getan hast und ein Lossagungsgebet erfolgt ist.“ Ich schaute ihn etwas irritiert an: „Busse  und Lossagungsgebet? Was meinst du genau?“
  „Also,“, fuhr Gerhard B. fort, „Totenbefragung und Umgang mit Astrologie und anderen magischen Dingen wird in der Bibel als schwere Sünde vor Gott bezeichnet. Aber wenn wir unsere Sünden Ihm bekennen, ist er treu und gerecht und vergibt sie uns! ..( ein Bibelvers).. Aber darüber hinaus: Du hast dich - wenn auch nicht bewusst - mit bösen Geistern eingelassen. Du solltest dich von ihnen noch einmal ganz offiziell lossagen. Wärst du bereit dazu?“ „Ja, klar“, entgegnete ich. „wenn das sinnvoll ist, mache ich das gerne.“ „Gut“, sagte Gerhard, „dann lass uns beten!“
    Und so kam es, dass ich im Gebet alle meine esoterischen und okkulten Sünden vor Gott bekannte und IHN im Namen Jesu dafür um Vergebung bat.  Danach legten der Pastor, die drei Ältesten und Thomas ihre Hände auf mich und sprachen mir die göttliche Vergebung zu.
    Als nächstes sagte ich mich  von allen esoterischen-okkulten Praktiken und Verbindungen in die Geisterwelt los und  jeder der Anwesenden betete noch einmal einzeln für mich. Danach beglückwünschten mich alle und es herrschte eine gelöste Stimmung.
   
Als ich wenig später mit Thomas wieder die Treppe hinunterging, hatte ich das Gefühl, dass eine große Last von mir abgefallen war. Ich verspürte einen tiefen inneren Frieden in mir, wie ich ihn nur mal als Kind nach einer Beichte empfunden hatte. Nun wusste ich, dass mir wirklich meine Sünden vergeben worden waren..
    „Danke,“ sagte ich  zu Thomas, „du hast eine Menge für mich getan. Der Herr segne dich dafür!“ Er lächelte: „Vom Herrn gebraucht zu werden, ist schon Segen genug! Bis bald!“ Und während er sich in Richtung Ausgang entfernte, begab ich mich wieder in dei Teestube.

Anmerkung von Bluebird:

Folge 4 meiner autobiografisch-essayistischen Erzählung (1985 -....)



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Es war eine göttliche Fügung gewesenInhaltsverzeichnisVon den "Toten" auferstanden!
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Abschnitt des mehrteiligen Textes Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu.
Veröffentlicht am 30.08.2017, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.12.2018). Textlänge: 492 Wörter; dieser Text wurde bereits 201 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Glaube Wahrheit Sinn Leben
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Erzählungen von Bluebird:
Under the Spell of evil Magic Pechvogel oder Hochstapler? Eine weitere glückliche Fügung! Der Beginn einer intensiven Freundschaft Gerade noch geschafft! Prolog Gebet und eine seltsame Vision Ein unerwartetes Angebot A Timeout -1- Der Porschetraum eines Südafrikaners
Mehr zum Thema "Glaube" von Bluebird:
Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu Der Rat einer Nonne Ein ermutigender Zufall Auf nach Cuxhaven - und richtig hingehört! Ein lenkender Gott? Offenbarungswissen - die christliche Trumpfkarte? Theodizee - ein starkes Gegenargument, aber ... Religiöse Erlebnisse - Selbsttäuschung oder Realität? Eine Wahrheit - viele Irrtümer? Ein rundum gelungener Abend Die Bibel im Zeitraffer Das vor mir liegende Schicksalsjahr Eine überraschende Rüge ... und zweitens manchmal anders als man denkt Erstens kommt es anders ...
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Ein Glaube der beinah bankrottging, stieg durch Fremdkapital wieder hervor – wie die Phönix aus der Asche. (Augustus) Atheismus (HarryStraight) passionsreliquie (harzgebirgler) Gedanken zum Advent (tulpenrot) Appell (Ralf_Renkking) Dreizehn schwarze Katzen (klaatu) Online (Sandrajulia) Zeit heilt keine Wunden (Bohemien) Ach Gott! Wie soll ich das sagen? (franky) adventliche Gedanken (tulpenrot) und 374 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de