Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Sauberblume (23.10.), erbse01 (22.10.), Eierschalenherz (21.10.), Instinctsteve (21.10.), GERA (20.10.), manzanas (20.10.), Porcelanmädchen (18.10.), Krinon (18.10.), Yomudra (18.10.), Mehtchen (16.10.), Sabira (15.10.), Sinshenatty (14.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 849 Autoren und 121 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.10.2017:
Absurdes Theaterstück
Drama, dessen Handlung und Dialog sich einer Sinngebung weitgehend entziehen und somit eine pessimistische Weltdeutung... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schaulustig von Didi.Costaire (23.08.17)
Recht lang:  Raddatz, Die Tagebücher - Ein Thread von toltec-head (4306 Worte)
Wenig kommentiert:  Terror- Cashback Angebot der Woche - aus ’ICH – mein Mörder’, aus dem Leben eines wahnsinnig komischen Komikers – Romanauszug von michaelkoehn (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  FakeNews(?)Ticker - der Morgen in Kürze von TrekanBelluvitsh (nur 165 Aufrufe)
alle 309 Absurden Theaterstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Stups und Staps Heute wird Hochzeit gemacht
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
The StormInhaltsverzeichnisPicking Daisies

Emigrant passengers on board

Prosagedicht


von wa Bash

Worte zur Kunst II: Realismus
Auswanderer an Bord (dt.)

plötzlich im Gegenwind das Boot
voll müder Gestalten ist fast an
Land gekehrt wie Herbst
der an ihren Brüsten flattert
und einigen ein wenig Hoffnung
schenkt

die glatte See will sich entfalten
und ein Gefühl von Sonnenstrahlen
wiegt alle Reisenden am frühen
Morgen mit müden Augen aus
den Träumen, nach denen sie
jetzt greifen


 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (15.09.2017)
Wie passend heute.LG
diesen Kommentar melden
wa Bash meinte dazu am 16.09.2017:
stimmt, dachte ich mir auch, obwohl es natürlich schon ein paar Jahrhunderte her ist, die Szene auf dem Bild o. sagen wir mal zumindest ca 200-300 Jahre
diese Antwort melden
Kommentar von GastIltis (27.09.2017)
Die Hoffnung scheint auf den nächsten Metern nicht zu sterben. Und das unterscheidet Text und Bild von den meist brutaleren Realitäten der Gegenwart. Als Vergleich Auswanderer/ Flüchtling allemal Klasse. LG Giltis.
diesen Kommentar melden

The StormInhaltsverzeichnisPicking Daisies
wa Bash
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Worte zur Kunst II: Realismus.
Veröffentlicht am 15.09.2017, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.10.2017). Dieser Text wurde bereits 67 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.10.2017.
Empfohlen von:
GastIltis.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über wa Bash
Mehr von wa Bash
Mail an wa Bash
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von wa Bash:
Gezappt II [Juni] 18.10. 2017 [15.00 Uhr] Gezappt II [Juli] Worte zur Kunst II: Realismus Gezappt II [August] 27.08.2017 [15.00Uhr] Fischfang im Winter Lost Parasol 06.10.2017 [17.00 Uhr] 19.09.2017 [16.00 Uhr]
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de