Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
KeramWistagano (13.12.), Thalia (13.12.), KeinAutor (05.12.), spuefrau (04.12.), amoralium (03.12.), JagIng (27.11.), MissGranger (26.11.), yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 842 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 14.12.2017:
Novelle
Die Gattungsabgrenzung der Novelle ist auf Grund der Vielfalt differenzierter, häufig unterschiedlicher Vorstellungen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wopp 259 (Migration, Kampf der Kulturen) von toltten_plag (29.06.17)
Recht lang:  Carl Monhaupt (2007) von autoralexanderschwarz (31260 Worte)
Wenig kommentiert:  20 von Skala (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  16 von Skala (nur 158 Aufrufe)
alle 154 Novellen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Träumereien
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich unter Gleichgesinnten bin." (Porilo)

laubgebläse lärmen bald

Gedicht zum Thema Jahreszeiten


von harzgebirgler

ja es wird schon langsam kalt -
laubgebläse lärmen bald
wieder zieht der herbst erst ein

und des sommers sonnenschein
sehen wir dann lange nicht
mit oft längerem gesicht

ps
bald rollt der herbst den teppich aus des laubes
und staatsgastgleich schreitest du durch den wald
so sorgt für mischgefühl auch welkes taubes
zumal dann kaum noch vogelruf erschallt

pps
es wurde wohl der herbst eh nur erfunden
damit wir sonn' ersehnend tausend stunden
ringsum auf die meist kahlen bäume seh'n
die auch viel lieber doch in blüte steh'n

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 16.09.2017. Dieser Text wurde bereits 41 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 12.12.2017.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
schwein gehabt WEIHNACHTEN BEI NAT & BRAD die größte eisfabrik der welt fuchs von dornheim bei tiffany bloß geil mit mozart-ps der weihnachtsmann steht in der kleiderkammer löchersucher es möchte jeder mensch irgendwann wissen gestern ODER die sonne schien verheissungsvoll
Mehr zum Thema "Jahreszeiten" von harzgebirgler:
schneeketten - limerick dem winter zu wenn herbstlich sich die tage früher neigen... herbst - limerick der herbst fand sich nun ein für viele wochen... wenn erst der flieder wieder blüht der sommer liegt nun wohl in' letzten zügen... ach sommer zeig' dem herbst noch mal die zähne... gar heute fängt der sommer an der mai kommt nicht durch jene hohle gasse... das tollste mit am lenz ist doch sein kommen... vogelzwitschern frühlingsboten wenn erst die bunten blumen wieder blühen... es kullert rund der mond durch kahle bäume...
Was schreiben andere zum Thema "Jahreszeiten"?
Winter weicht (Graeculus) herbstlied (wechselwort) frühling... (Bohemien) Tunneleruption (wa Bash) Schneehallen (wa Bash) Sommerhut. (franky) Herbst (Martina) Herbstpoesie (Martina) Erster Frost (Martina) Herbstpark (wa Bash) und 751 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de