Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
mala_ (27.02.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.), Phönix (21.01.), FensterblickFreiberg (18.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 582 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.133 Mitglieder und 443.667 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 28.02.2021:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Coole alte Anmerkung von Terminator (22.01.21)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (505 Worte)
Wenig kommentiert:  Für meine Freunde von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zweifel als Selbstzweck von Terminator (nur 61 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosasammlung_II
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die ganzen dummen Fragen gleich beantwortet habe." (warmeseele01)

wortzerfall

Prosagedicht


von Viriditas

pgm – 24.07.2009 - wortzerfall

die worte zerfallen
im kopf
ein wort erscheint
vielleicht ein satz
einfache worte
kurze sätze
bereits in gedanken
beginnt das wort
zu zerfallen
mein denken ringt
um seine bedeutung
ohne die es nicht
verwendbar ist wird

das zerfallene wort
bleibt im raum hängen
neben anderen
die ähnlich sind
vergleichbar
und sie schauen sich an
als ob jeder einzelne
um seine bedeutung wisse

nur nicht ich
um das wort ringend
schauend
nicht wissend

die zerfallenen worte
gelangen nicht aufs papier
sie bleiben nicht
in gedanken
sie treiben
auseinander
umeinander
wie herabgefallene blätter
im herbst
verschwinden
vom wind erfaßt
wie wolken hinterm horizont

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 23.09.2017. Textlänge: 104 Wörter; dieser Text wurde bereits 220 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.02.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Viriditas
Mehr von Viriditas
Mail an Viriditas
Blättern:
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Prosagedichte von Viriditas:
punkt
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de