Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.788 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.07.2020:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ihr Helden von Stuttgart von eiskimo (21.06.20)
Recht lang:  Der Trabi - Vehikel der Freiheit, des Friedens und der Bescheidenheit. von stromo40 (1217 Worte)
Wenig kommentiert:  Een Berlina plappert...Wat hat euch heute jeärgert? von Fuchsiberlin (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mein Trollbeitrag von Teichhüpfer (nur 39 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Magie der Schatten Band 2
von C.S.Steinberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich offen und ehrlich schreibe." (Vego)
Ein rotumrandeter Zettel wies den WegInhaltsverzeichnisEine ungewöhnliche Bibelstunde

Ein unerwartetes Angebot

Erzählung zum Thema Glaube


von Bluebird

Just zu diesem Zeitpunkt ergab es sich, dass ich von Samy, einem ägyptischen Christen aus dem JESUS-HAUS gefragt wurde, ob ich nicht seine Wohnung übernehmen wolle. ( Er wollte heiraten und dann  zu seiner Frau in die Wohnung ziehen) Ich schaute ihn verwundert an: "Wieso fragst du ausgerechnet mich? Ich habe doch eine Wohnung!"
  "Aber die ist weit draußen am Stadtrand. Meine Wohnung liegt nicht weit vom Jesus-Haus entfernt. Zehn Minuten Fussweg!" entgegnete er und fügte hinzu: "Ich hatte den Eindruck, dass ich dich fragen sollte!" Wobei Eindruck in die Jesushaus-sprache übersetzt so viel wie: "Ich glaube, Gott hat mir gezeigt" hieß
  Ich war ziemlich überrascht über dieses unerwartete Angebot und erbat mir Bedenkzeit

Ehrlich gesagt war ich nicht besonders angetan von der Idee eines Umzugs. Ich hatte mich in dem idyllischen Unterbach am Stadtrand von Düsseldorf immer recht wohl gefühlt. Andererseits musste ich zugeben, dass die lange Wege mit dem Fahrrad mich doch schon etwas schlauchten.
  Etwas mißmutig schaute ich mir die Lage von Samys Wohnung auf der Karte an. Sie lag tatsächlich nicht weit vom Jesus-Haus und - jetzt war ich doch etwas überrascht - auch nicht so weit von meiner zukünftigen Arbeitsstelle entfernt .... vielleicht eine Viertelstunde Fahrt mit dem Fahrrad.
  Dies war der Moment, wo ich das erste Mal dachte, dass vielleicht doch etwas an Samys Eindruck dran sein könnte. Ich beschloß mir die Wohnung einmal anzusehen.

Anmerkung von Bluebird:

Folge 42 meiner autobiografisch - essayistischen Erzählung( 1985 - ....)



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Augustus
Kommentar von Augustus (01.10.2017)
Letzlich erzählen sowohl religiöse als auch naturwissenschaftliche Ansichten eines Menschen doch wieder nur seine eigene Geschichte, und in dieser Geschichte sind die Ansichten, die sich jemand zurecht über das Leben legt, Elemente die die eigene Geschichte ausschmücken. Daher mag auch der Verrückteste von uns allen, als Bsp. noch daran glauben die Erde sei eine Scheibe, sie mindert aber den Geschichtsgehalt dieses seinens Lebens gegenüber den anderen, die dies verneinen, keinesfalls.

Ave
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Ein rotumrandeter Zettel wies den WegInhaltsverzeichnisEine ungewöhnliche Bibelstunde
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Abschnitt des mehrteiligen Textes Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu.
Veröffentlicht am 01.10.2017, 7 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.12.2018). Textlänge: 231 Wörter; dieser Text wurde bereits 203 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.07.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Glaube Wahrheit Sinn Leben Wunder Gott
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Erzählungen von Bluebird:
Ein erstaunlicher Höhenflug findet ein abruptes Ende Rocky, der Showstar Wenn auf der Talfahrt die Bremse versagt Ein erneutes Scheitern Vom Herumwandern und einer neuen Vision Raus und wieder rein in den Sumpf Frisch gewagt - und fast alles verloren! Aus dir wird nie ein Soldat! Sein Glaube war ihm wichtiger als die Mutterliebe Wahre Erleuchtung - oder nur ein kurzes Strohfeuer?
Mehr zum Thema "Glaube" von Bluebird:
Siegreicher christlicher Glaube oder der Aufstieg vom Tellerwäscher zum Millionär Christliche Geschichten - gelesen und nacherzählt Die Konstantinische Wende Vom Herumwandern und einer neuen Vision Geschehen Wunder einfach so? Ist der Weizen schon reif zur Ernte? Das Namenschild am Gartenzaun "Der Herr kommt bald" Der Fingerzeig Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu Das Erlösungswerk Jesu - Mythos oder Realität? Als ihre Zeit gekommen war Es begann mit einem Überfall Reichtum und christlicher Glaube Die Entmachtung der Götter Roms
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Zeichen (Bohemien) Zeitzeugnis (Ralf_Renkking) siebenmal ist nicht genug (matthäus 18,22) (Perry) Regina (Ralf_Renkking) Wissen (Ralf_Renkking) I. Prolog (Ralf_Renkking) 13 (Bohemien) Pfingsten (Bohemien) JESUS GOTTES SOHN (Bohemien) Jesus (Bohemien) und 370 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de