Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), Jowi (01.04.), franzi (30.03.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 713 Autoren* und 109 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.804 Mitglieder und 425.850 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.04.2019:
Skizze
Ein Entwurf eines Textes. Noch unfertig, etwas durcheinander und ausarbeitungsbedürftig, aber trotzdem schon lesenswert.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Shehezerade, please, start anew von DanceWith1Life (19.04.19)
Recht lang:  Rosa Pascal von mannemvorne (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Ein gewisser Beaumont Livingston liegt tot im Kofferraum von mannemvorne (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  The knots are made of mirrors von DanceWith1Life (nur 36 Aufrufe)
alle Skizzen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Herbstlaub
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man mich mag" (HarryStraight)

universalverbindung

Beschreibung


von kein-belag

ich sitze auf dem planeten, und schaue zu dir rüber - du - auf einem anderen...
alles ist ruhig, tot - keine luft, kein einziges geräusch, kein atmen

ich schaue zu dir rüber - uns trennen lichtjahre an entfernung, und doch kann ich sehen, dein gesicht
deine augen, intensiv wie du mich nur anschaust- und ich schaue zurück - inne halte ich und das ist das universum für mich


ich schaue hinein, das ist das essenzielle für mich


als du mit dem kopf nach hinten auf den oberflächentrabant aufschlägst, als wärest du bewustlost geworden, da flog ich zu dir
ich bewege mich mit ungeheurer geschwindigkeit gen deiner richtung - deinem toten körper - um dann irgendwann festzustellen

dass du weder tot, noch mit den augen geschlossen daliegst - nein - du lächelst, deine augen sind auf, weit auf. und du starrst mich an

du starrst als würdest du was in mir sehen - ich kann es nicht erklären, ich fühle mich gewöhnlich aber du machst es/mich zu etwas ungewöhnlichen.


so packen sich unsere (schein)toten körper und wir sind eins. so - wie es das universum ist, da gib es keine erklärung, kein kitsch - keine romantik



es ist einfach so: eins. wir sind es. - in diesem toten universum.

kein-belag
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 01.10.2017. Textlänge: 198 Wörter; dieser Text wurde bereits 127 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.04.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über kein-belag
Mehr von kein-belag
Mail an kein-belag
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de